24.02.2019 11:44 |

Rennen gestrichen

Ligety platzt der Kragen: Harte Kritik an der FIS!

Ted Ligety ist stinksauer! Der Grund: Der in Garmisch-Partenkirchen vor der WM ausgefallene Weltcup-Riesentorlauf der Herren wird nicht nachgeholt. Nach dieser Entscheidung gibt es harte Kritik des US-Amerikaners an der FIS.

„Die FIS hat hunderte Millionen an Schweizer Franken, kann es sich aber nicht leisten, den Garmisch-RTL in Kranjska Gora nachzutragen“, schimpft Ligety via Twitter. 

Ein Nachtrag in Kranjska Gora war kurzzeitig im Gespräch gewesen, doch daraus wurde nichts. Ligety kann diese Entscheidung des internationalen Ski-Verbandes nicht nachvollziehen.

Damit stehen nun auf Herrenseite noch der Riesentorlauf in Bansko, nächste Woche zwei Abfahrten und ein Super-G in Kvitfjell, folgend ein Riesentorlauf und ein Slalom in Kranjska Gora, sowie ab 13. März je eine Abfahrt, ein Super-G, ein Riesentorlauf und ein Slalom beim Finale in Soldeu (Andorra) auf dem Programm.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.