18.02.2019 08:08 |

Illegaler saß im Auto

Kärntner Politiker von Polizei in Italien gestoppt

Der Kärntner Grün-Politiker Matthias Köchl wurde jüngst von den italienischen Carabinieri festgenommen! Der 41-jährige Landessprecher hatte einen Illegalen ohne gültige Papiere in seinem Pkw an Bord. 

„Schlepper bei Grenze überrascht und verhaftet“ - so lautete die Schlagzeile eines norditalienischen Nachrichtenportals. Brisantes Detail der Story: Bei dem vermeintlichen Schlepper - es gilt die Unschuldsvermutung - handelt es sich um den Grün-Politiker Matthias Köchl aus Kärnten!

Der 41-Jährige wurde bei Coccau, einen Katzensprung von der rotweißroten Grenze entfernt, von italienischen Beamten aus dem Verkehr gefischt. Den Carabinieri kam das Verhalten von Köchl und seinem Mitfahrer im Toyota vor der Einfahrt nach Tarvis sehr verdächtig vor.

Bei der Ausweiskontrolle stellte sich heraus, dass der Begleiter des heimischen Politikers - ein Iraker (29) - keine gültigen Dokumente vorweisen konnte. Beide Männer wurden kurzfristig festgenommen, der Iraker stellte dann in Udine einen Asylantrag.

Der „Krone“ erklärte der Grün-Politiker am Sonntag den Vorfall so: „Wenn ich beim Einkaufen-Fahren nach Tarvis einen Autostopper mitnehme, ohne nach seinen Papieren zu fragen, ist das keine Schlepperei! Den Vorwurf darf ich mir machen, nicht nach den Ausweispapieren gefragt zu haben. Weit ist es gekommen mit der EU-Reisefreiheit. Das macht mich ziemlich betroffen!“

Matthias Lassnig

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Experte, aber ...“
Berater-Urteil zu Sidlo großteils vernichtend
Österreich
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten-Ärger: NADA prüft Hinteregger-Behandlung
Fußball International
Polizist überrollt
Tod am Campingplatz: Frau des Opfers saß am Steuer
Niederösterreich
Einst riet er ihn ab
„Super-Junge“! Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup
Fußball International
„Ende der Welt“
Ushuaia: Hier holen sich Ski-Asse den Feinschliff!
Video Wintersport
Kurz vor Einigung
Ex-Bayern-Star Ribery hat wohl neuen Klub gefunden
Fußball International

Newsletter