So, 26. Mai 2019
13.02.2019 11:03

„The Body“ in Wien

Elle Macpherson begleitet Lugner zum Opernball

„The Body“ beehrt Wien! Wie Richard Lugner bei der Pressekonferenz in der Lugner City bekannt gegeben hat, wird er am 28. Februar mit Model-Beauty Elle Macpherson zum Opernball antanzen. Die schöne 54-Jährige, die in der Ballrobe eine fantastische Figur machen wird, reise in der Opernballwoche von Miami über London nach Wien und sei hoffentlich „nicht zu zickig“, so der Baumeister am Mittwoch. Erst sei ein Gast aus Los Angeles geplant gewesen, doch die Brände in Südkalifornien hätten dies unmöglich gemacht.

Die Entscheidung sei bereits im Herbst gefallen. Nach den Waldbränden in Los Angeles sei er zu dem Entschluss gekommen, dass sein Gast nicht unbedingt „aus Hollywood, sondern auch einfach aus den USA“ kommen könne. 

„Sie kommt aus Miami, dort hat sie eine tolle Villa um 8,1 Millionen Dollar, ist geboren in Australien, ist die Model-Ikone der letzten Jahre gewesen. Mit 18 Jahren wurde sie in Aspen von einer Modelagentur entdeckt“, so Mörtel am Mittwoch in der Lugner City. Außerdem sei Macpherson auf zahlreichen Titelseiten von Modemagazinen zu sehen gewesen und habe sich damit ihren Spitznamen „The Body“ verdient.

Macpherson kommt mit Robe und Friseur
„Sie kommt aus Miami an, das sind nur sechs Stunden Zeitverschiebung“, so Lugner, für den es heuer bereits der 28. Opernball sein wird. Das sei gut, denn dann sei sie ausgeschlafener und „weniger grantig“. Am Sonntag fliege Macpherson bereits nach London, einen Designer für ihre Opernballrobe habe sie sich auch schon ausgesucht. „Die Rechnung von dem Designer hat sie mir auch schon umgehängt“, so Mörtel, der schon im Vorfeld ein wenig darüber gejammert hatte, dass seine prominente Begleitung doch „sehr schwierig“ sei. 

Aus Köln müsse Lugner zudem einen Hair- und Make-up-Artisten einfliegen lassen, weil Elle Macpherson auf dessen Künste schwöre. Nächtigen wird die 54-jährige Model-Schönheit wie alle Gäste des Baumeisters im „Grand Hotel“ . Sie reise mit ihrem Freund an, der sie aber nicht zum Opernball begleiten werde, informierte Mörtel am Mittwoch weiter. 

Lugner hofft auf „pflegeleichte“ Macpherson
Wie zickig oder pflegeleicht die Beauty sei, das könne Richard Lugner erst nach dem Ball sagen. Er hoffe jedoch, dass auch Macpherson so freundlich sei wie Melanie Griffith und Goldie Hawn. Ob er das Tanzbein schwingen werde, das weiß Mörtel allerdings nicht. „Sie hat Ballettunterricht genommen, ob sie mit mir eine Freude haben wird, das weiß ich nicht.“ Aber einen langsamen Walzer bringe er schon aufs Parkett, so der 86-jährige Ballzampano.

Die Medienagentur Macphersons bereite ihm „ein wenig Kopfschmerzen“, so Lugner weiter. Das sei bislang vergleichbar „mit Kim Kardashian“, die sich damals mit vielen Sonderwünschen nach Wien gekommen war. „Ich hoffe, das es heuer nicht zu oarg wird“, zeigte er sich hoffnungsvoll. 

Claudia Cardinale habe sich einst für ihn interessiert, „sie hat mir sogar die Telefonnummer da gelassen“, schwelgte Lugner in Erinnerungen. Zwar habe er derzeit keine Frau an seiner Seite, Hoffnungen bei Elle Macpherson mache er sich aber nicht. „Da bin ich eine viel zu kleine Nummer“, so der österreichische Frauenheld. Außerdem habe „The Body“ ja auch einen Freund, „ein Arzt“.

Lugners Gäste sorgten für Schlagzeilen
In den letzten Jahren ja schon fast verwöhnt von seinen Stargästen. Melanie Griffith sei im letzten Jahr etwa „super toll“ und nicht nur „pünktlich“, sondern auch „freundlich“ gewesen. Und mit Goldie Hawn habe der 86-Jährige 2017 sogar „den schönsten Opernball“ überhaupt erlebt, schwärmt er noch heute über die Lebensgefährtin von Kurt Russell.

Dass die Gäste von Lugner aber auch immer wieder für einen Skandal gut sind, zeigte sich bereits 1996, als US-Sängerin Grace Jones in einem entlegenen Winkel der Loge mit ihrem Begleiter offensichtlich Sex hatte. „Das war akustisch klar wahrnehmbar“, sagte Mörtel damals. Der Lieblingsgast des Baumeisters selbst war übrigens Sophia Loren, die im Jahr 1995 am Opernball antanzte. „Sie war halt eine echte Dame“, schwärmte der Society-Löwe. Bleibenden Eindruck hinterließ aber auch ihr „riesiges Dekolleté“.

Wie jedes Jahr wird auch Lugners heuriger Stargast Elle Macpherson wieder wenige Tage vor dem Ball in Wien landen. Am Tag vor dem Opernball wird Mörtel seine schöne Ballbegleitung schließlich traditionell der Presse vorstellen, bevor Fans in der Lugner City die Chance haben werden, ein Selfie und ein Autogramm mit dem Hollywood-Promi zu ergattern.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Von Bayern bestätigt
„Trennung war nie Thema!“ Kovac bleibt bei Bayern
Fußball International
Serie „Welt der Tiere“
Schnüffelspaß ohne Ende in Niederösterreich
Tierecke
„Zunehmende Verrohung“
Warnung in Deutschland vorm Tragen der Kippa
Welt
RB verliert Cup-Finale
0:3 gegen Bayern: Rangnick trauert Elfer nach
Video Fußball
Highlights vom Finale
VIDEO: Hier zerstört Valencia Barcas Double-Traum
Video Fußball
Per Transparent
„Bist haas?“ Rapid-Fans häkerln Ex-Minister Kickl
Fußball International
Am Kraftwerk gefunden:
Leiche ohne Kopf, Beine und Arme in der Donau
Oberösterreich

Newsletter