30.01.2019 09:23 |

Restaurant geschlossen

Pkw von Starkoch brannte nach „Gelbwesten“-Kritik

Ein Starkoch ist in Frankreich zum Opfer von Brandstiftung geworden - offenbar, weil er die „Gelbwesten“-Bewegung scharf auf Facebook kritisiert hatte. Der parkende Wagen von Yannick Delpech wurde vor seinem Restaurant angezündet, dabei sollen Küche und Kühlkammer im Gebäude nach Angaben des Kochs beschädigt worden sein. 

Der Starkoch verurteilte die Gewalt und das Chaos bei den Protesten gegen die Reformpolitik von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron. „Anarchisten und Rassisten“ würden inmitten der von legitimen Forderungen getragenen sozialen Proteste Unruhe stiften.

Erst Einbruch und Schmierereien, dann Brandstiftung
Daraufhin wurde in Delpechs Restaurant „L‘Amphitryon“ nahe der südwestfranzösischen Stadt Toulouse eingebrochen und die Außenfassade beschmiert. Das Ausmaß der Schäden postete der Gastronom ebenfalls auf Facebook „Das ist der Sinn der sozialen Bewegung“, kommentierte er die Bilder. 
In den Schmierereien wurde Delpech unter anderem als „Kollaborateur“ beschimpft.

Beim letzten Vorfall dürfte der Schaden allerdings noch größer sein. Nicht nur der Pkw des Starkochs, der in Brand gesteckt wurde, auch das Restaurant, vor dem es parkte, wurde beschädigt. Laut Feuerwehr drang Rauch in das Gebäude ein, der Delpech berichtete, dass Küche und Kühlkammer vom Feuer ramponiert wurden. Das in Colomiers gelegene Restaurant bleibt deswegen vorerst geschlossen.

Das Feuer sei „absichtlich“ gelegt worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstagabend mit. Nun werde geprüft, ob es zwischen den Schmierereien, Einbrüchen und der Brandstiftung eine Verbindung gibt - und ob womöglich „Gelbwesten“ hinter den Taten stecken.

Delpech war jüngster Sternekoch Frankreichs
Delpech hatte im Jahr 2000 mit nur 24 Jahren als damals jüngster französischer Koch seinen ersten Michelin-Stern erhalten. 2008 erhielt er einen zweiten Stern, den er aber 2017 wieder verlor.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).