Gerüchteküche brodelt:

Uno-Shopping: Mit E-Flitzern soll Neustart glücken

Die Wiederbelebung des Uno-Shoppings haben sich die Investoren Hubert Wagner und Joachim Pawelka wohl anders vorgestellt. Eineinhalb Jahre nach der Eröffnung der ersten Geschäfte kommt das Projekt nicht in die Gänge. Zwei große Lebensmittelmärkte und eine Go-Kart-Bahn sollen das ändern.

Über die Zukunft des Uno-Shoppings in Leonding wird eineinhalb Jahre nach dem Neuanfang schon wieder heftig spekuliert. Etliche Geschäfte haben wieder zugesperrt. Doch die Investoren Hubert Wagner und Joachim Pawelka sollen die Fühler nach einer Baumarktkette, konkret der Firma Hornbach, ausgestreckt haben. Allerdings betreibt das Unternehmen in Ansfelden bereits ein riesiges Geschäft. In der näheren Umgebung locken Obi sowie Bauhaus mit einem ähnlichen Angebot die Kunden an.

Auch Strabag soll am Projekt interessiert sein
Dazu kommt, dass die Eröffnung eines Shops in dieser Größe ohne massive Umbauarbeiten nicht über die Bühne gehen kann. Wie zu hören ist, hat das Projekt scheinbar auch bei der Strabag das Interesse geweckt. Neben dem Baumarkt steht aber auch die Ansiedelung von gleich zwei großen Lebensmittelmärkten im Raum. Neben Interspar, der noch aus (guten) alten Uno-Zeiten einen gültigen Vertrag hat, fällt auch noch der Name „Merkur“.

Erst drei Rennstrecken in Österreich
In den Startlöchern soll sich bereits auch ein Betreiber für die vierte Elektro-Go-Kart-Bahn Österreichs befinden. Stefan Hagler, der beim Kino in Regau den einzigen Parcours in Oberösterreich leitet, winkt ab: „Es gab mit mir keine Gespräche. Die Pläne in Leonding klingen aber schon sehr interessant!“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen