27.01.2019 12:39 |

Schrecksekunde

Conny Hütter übersteht Horror-Sturz in Garmisch

Das sah gar nicht gut aus! Tausenden Fans in Garmisch und vor den TV-Geräten stockte Sonntagmittag der Atem, als Cornelia Hütter in der Abfahrt plötzlich am Tröglhang abhob und nach einem Überschlag in den Fangnetzen einschlug. Doch wie durch ein Wunder stand die ÖSV-Läuferin wenige Minuten nach ihrem fürchterlichen Sturz wieder auf. Was für ein Glück!

Was war passiert? Der Steirerin verliert nach dem Sprung etwas das Gleichgewicht, bei rund 130 km/h zieht es Hütter den Innenski weg, sie landet im Fangnetz. Sofort sind die Rettungskräfte bei ihr - doch es ist unglaublich! Hütter steht selbst wieder auf! Ob die Steirerin dabei Prellungen oder andere Verletzungen erlitten hatte, war während des Rennens noch nicht bekannt. Fest steht: Es war ein riskanten Rennen! „Von der Sicht her war es viel schlechter als noch im Training, man sah die Feinheiten nicht so. Heute war die Piste auch noch schneller, etwas unruhiger“, so Stephanie Venier.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten