23.01.2019 08:52 |

Darf endlich duschen

Dschungel-Nackedei Leila Lowfire musste gehen

Sex-Ratgeberin Leila Lowfire (25) hat am zwölften Tag die RTL-Show „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ verlassen müssen. „Ich würde gerne mal wieder duschen und im Bett schlafen“, sagte sie unmittelbar vor der Verkündung des Zuschauer-Votings am späten Dienstagabend.

In den vergangenen Tagen war die Berlinerin, die eigentlich Leila Ziaabadi heißt und in ihren Podcasts freizügig über Sex redet, im Camp kaum aufgefallen. Damit sind nur noch sieben Kandidaten im Rennen um die Dschungelkrone. Vor Lowfire mussten bereits „Germany‘s Next Topmodel“-Zicke Gisele Oppermann, „Alf“-Stimme Tommi Piper, Erotikdarstellerin Sibylle Rauch und Dating-Show-Kandidat Domenico de Cicco ausziehen.

In der Sendung vom Dienstag kämpfte sich erstmals Schlagersänger Peter Orloff alleine durch eine Dschungelprüfung. Der 74-Jährige musste unter anderem in Beuteln mit rohem Fleisch nach Sternen suchen, eine pürierte Schweine-Vagina essen und mit Getier auf dem Kopf durch einen Teich schwimmen. Dabei verletzte er sich an den Händen, verlor im Wasser kurzzeitig die Orientierung und holte am Ende drei von acht Sternen. Außerdem mussten die Kandidaten nach mehreren Regelverstößen sämtliche Luxusartikel abgeben.

Das Finale der 13. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ wird am Samstagabend ausgestrahlt. Aber wer wird „Dschungelkönig 2019“? Für die C-Promis geht es erstmals um ein Preisgeld von 100.000 Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International
Rettungsgasse benutzt
Polizei hat heiße Spur zu Geisterfahrer auf S6
Niederösterreich

Newsletter