19.01.2019 09:04 |

„Bewegung gescheitert“

Kramp-Karrenbauer: Kein Nährboden für „Gelbwesten“

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer sieht in Deutschland kein Potenzial für die „Gelbwesten“-Bewegung. Rechts- und Linkspopulisten hätten versucht, die Bewegung auch nach Deutschland zu bringen, doch sie seien damit gescheitert, soe die 56-jährige Parteichefin. 

Für das Scheitern der Bewegugn in Deutschland gäbe es laut Kramp-Karrenbauers zwei Gründe. Einer sei die gute wirtschaftliche Situation Deutschlands, wie sie in einem Interview der französischen Tageszeitung „Le Monde“ erklärte. Ein anderer seien die unterschiedlichen politischen Traditionen. Demonstrationen würden in der politischen Kultur Frankreichs einen wichtigeren Platz einnehmen.

Sturmgewehre im Einsatz gegen "Gelbwesten“ in Frankreich
Die „Gelbwesten“-Bewegung in Frankreich nimmt dagegen wieder an Fahrt auf. Landesweit beteiligten sich vor einer Woche rund 84.000 Menschen an den Demonstrationen gegen soziale Missstände und die Regierung von Präsident Emmanuel Macron. In Paris und zahlreichen anderen Städten kam es wie schon so oft zu Straßenkämpfen zwischen Gewaltbereiten und der Polizei. Hunderte Festnahmen und zahlreiche Verletzte waren die Folge. 

„Bin für ein Europa, das Freiheit und Frieden verteidigt“
Mit Blick auf die bevorstehende Europawahl Ende Mai hält die 56-jährige CDU-Parteichefin Kramp-Karrenbauer den vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron unterstützten Lagerwahlkampf zwischen Progressisten und Nationalisten für gefährlich. Sie glaube nicht, dass man einen negativen Wahlkampf führen solle, der auf den einen oder anderen Gegner ausgerichtet sei. Man müsse sagen, welches Europa man wolle, führte sie weiter aus. Sie sei für ein Europa, das die Freiheit und den Frieden verteidige und wirtschaftlich stark sein wolle.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gewaltige Bedingungen
Speed-Ass Mayer schwärmt vom „Ende der Welt“
Video Wintersport
Vor Duell mit dem LASK
Neben viel Respekt hat Brügge plötzlich Vorteil
Fußball International
Warum es alle wollen
Die meistverkaufte Kosmetik ...
Adabei
Das Sportstudio
LASK winkt Mega-Prämie und ManUnited stolpert
Video Show Sport-Studio
VAR, CL-Hymne und Co.
Viele Premieren für das stolze Fußball-Linz!
Fußball International

Newsletter