10.01.2019 14:30 |

5,9 Mio. Endgeräte

„Krone“ baut Web-Spitzenposition noch weiter aus!

Die „Krone“ baut im Web ihre Spitzenposition weiter aus: Allein im Dezember 2018 wurde von 5,89 Millionen Unique Clients auf krone.at zugegriffen.

Die neuesten Daten der Österreichischen Webanalyse (ÖWA) für die Einzelangebote unter den Tageszeitungen im Dezember 2018 zeigen: Die „Krone“ hängt mit 5,89 Millionen Unique Clients (Anzahl der unterschiedlichen Computer und Smartphones, von denen das Web-Angebot genutzt worden ist) die vergleichbaren Mitbewerber jetzt noch deutlicher ab.

Und bei den Visits (Seitenbesuche insgesamt) - mit 36,6 Millionen (plus 10,36%) - liegt krone.at nun noch weiter vor dem „Standard“ (24,7 Mio. Visits, minus 15,74%), oder oe24.at (13,4 Mio. Visits), sowie vor kurier.at (12,6 Mio.), kleinezeitung.at (12,4 Mio.), heute.at (10,6 Mio.) und diepresse.com (5,7 Mio. Visits). krone.at kommt somit auf fast viermal so viele Visits wie die Website der Gratiszeitung „Heute“.

Abstand zu einstigem Marktführer vergrößert
Dass der Abstand von krone.at als starke Nummer 1 zum einstigen Marktführer im Web, den „Standard“, mit 1,2 Millionen Unique Clients noch größer wurde, ist ein Beweis dafür, dass die täglich top-aktuelle und neutrale Berichterstattung geschätzt wird.

Deutlicher Trend zur mobilen Nutzung
Der Trend geht im Web deutlich Richtung mobile Nutzung. Und auch hier hat krone.at mit 4.215.406 Unique Clients (von insgesamt 5.888.663
) im Vergleich zu den Mitbewerbern deutlich die Nase vorn. Bei den Visits kamen 27.166.593 (von insgesamt 36.580.460) von Mobil-Geräten.

Sportportal, City4U, Social Media - und 10,5 Mio. Video-Abrufe
Wir bei krone.at sind täglich von früh bis spät bemüht, unseren Lesern spannende, informative und vor allem einzigartige Storys zu bieten: Neben unserem aktuellen Nachrichtenservice auf krone.at sind das SportportalCity4U als junges Stadtportal sowie unser Video-Content (aktuell im neuen Anstrich und mit rund 10,5 Millionen Abrufen im Dezember) im Nachrichten-, Sport-, Regional- und Society-Segment nur einige Beispiele dafür.

So ist auch unser Social-Media-Team rund um die Uhr bemüht, auf Facebook, Twitter und Co. den perfekten Überblick über das Angebot von krone.at zu bieten.

Ein großes Dankeschön an die treuen täglichen Leser von krone.at, an das ganze Team im Newsroom und für die sehr gute Zusammenarbeit mit allen Kollegen der Kronen Zeitung.

Richard Schmitt
Richard Schmitt
Martin Kallinger
Martin Kallinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter