Größtes Risiko

Vorsicht auf den Bergen: Hohe Lawinengefahr

Lawinenwarnstufe 3 ist auf den Bergen Oberösterreichs ausgegeben. Obwohl das nicht die höchste Gefährdungsstufe ist, herrscht derzeit dennoch das größte Risiko für Tourengeher und Freerider!

Denn genau diese Warnstufe ist jene, bei der es am öftesten zu Unfällen kommt. Laut Statistik passieren 54 Prozent der Lawinen-Unglücke bei „Stufe 3“. Bei „Stufe 4“ trauen sich kaum Tourengeher in die Berge, nur elf Prozent der Unfälle geschehen bei dieser Gefahrenlage.

Wind ist das Problem
Derzeit ist es besonders dort kritisch, wo der starke Wind den Schnee hingeweht hat. Denn die alte Schneeschicht ist verharscht und es hat sich noch keine Verbindung mit der neuen gebildet: Hier gehen leicht Schneebretter ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter