Mi, 23. Jänner 2019

In Wien gefasst

11.12.2018 15:21

Mädchenmord: Täter drohen maximal 15 Jahre Haft

„Wenn wir von einer Anklage und Verurteilung wegen Mordes ausgehen, drohen dem Verdächtigen gemäß dem Jugendstrafrecht ein bis maximal 15 Jahre Haft“, sagt der Steyrer Staatsanwalt Andreas Pechatschek. Am Dienstagnachmittag wurde der Afghane Saber A. (17), der Michelle F. (16) erstochen haben soll, in Wien gefasst.

„Es ging eine Vielzahl an Hinweisen auf den Verdächtigen ein. Viele aus Niederösterreich und Wien“, sagte Gottfried Mitterlehner, Leiter des Landeskriminalamts Oberösterreich. Die letzte Handypeilung des 17-Jährigen, der - wie berichtet - in Steyr seine Freundin Michelle F. (16) mit einem Stich in Rücken und Lunge getötet haben soll (die Unschuldsvermutung gilt), führte die Ermittler nach Wien.

Mädchen schon am Vormittag ermordet?
Der tödliche Stich dürfte schon am Sonntagvormittag, spätestens zu Mittag geführt worden sein. Die Mutter (52) ließ das Paar, das sich nach einer Trennung - der junge Asylwerber hatte seine Freundin mit einer Schulfreundin von ihr betrogen - gerade wieder ausgesprochen hatte, in Ruhe.

Um 23 Uhr, als die ältere Schwester nach Hause kam entdeckte man die Tragödie. Da hatte Saber A. zumindest zehn Stunden Vorsprung. „Es deutet nichts darauf hin, dass die Tat von langer Hand geplant war“, sagt Staatsanwalt Pechatschek.

In Wien gefasst
Rund 48 Stunden nach dem Messermord an der 16 Jahre alten Michelle F.  wurde der dringend tatverdächtige Saber A. festgenommen. Gefasst wurde der 17 Jahre alte Afghane in Wien, er hatte sich offenbar selbst bei der Polizei gestellt.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Trainingsfehler
Warum so viele Kreuzbandrisse?
Gesund & Fit
Avocado-Flüsterin
Royales Frühstück: Das isst Meghan Markle
Essen & Trinken
Juventus-Superstar
Gegen Trainer: Ronaldo verliert Elfmeter-Wette
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.