Schutzhelm zerbrach

Forstarbeiter erlitt schwere Kopfverletzungen

Schwerer Unfall bei Holzschlägerungsarbeiten in Weyer: Ein 61-Forstarbeiter aus Amstetten wurde von einem herabstürzenden Ast getroffen und schwer am Kopf verletzt. Der Anprall war so heftig, dass sogar der Schutzhelm des Mannes zerbrach.

Das Unfallopfer war mit einem Kollegen (47) mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt und gerade dabei eine 35 Zentimeter starke Buch um zu schneiden. Aus Sicherheitsgründen traten die Männer ein paar Meter zurück, als der gefällte Baum umfiel. Ausgerechnet in diesem Moment brach von einer weiteren Buche ein Ast ab und traf den Forstarbeiter am Kopf. Er wurde vom Notarztteam, dem Team des Rettungshubschraubers und dem Roten Kreuz stabilisiert und ins Landesklinikum Amstetten geflogen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter