Übergriffe in Bars

Sextäter hatte es auf weitere Mädchen abgesehen

Im Fall der am 18. November in St. Georgen im Attergau in Oberösterreich durch Passanten gerade noch in letzter Sekunde verhinderten Vergewaltigung eines 17-jährigen Mädchens gibt es gegen den aus Gampern stammenden Verdächtigen nun weitere Anschuldigungen. Der Sexstrolch soll zuvor in zwei Bars noch andere Frauen sexuell belästigt haben.

Bevor der Verdächtige - wie berichtet - auf offener Straße über die 17-jährige Verkäuferin hergefallen war, sie bewusstlos prügelte und auszog, hatte er die Lokale „Key West“ und „Fümreif“ aufgesucht. In Letzterem soll der Betrunkene (1,8 Promille) nahe des Eingangs bereits einer jungen Frau zwischen die Beine gegriffen haben. Das geschockte Opfer wandte sich hilfesuchend an den Türsteher. „Er hat sofort reagiert und den Jugendlichen hinausgeworfen“, lobt Gastronom August Bürgler.

Das junge Opfer erstattete Strafanzeige. „Die getrennte Befragung von Beschuldigtem und Zeugin steht aber noch aus“, bestätigt Christian Hubmer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wels, den Vorfall.

U-Haft verhängt
Der verdächtige Österreicher mit Migrationshintergrund (17) sitzt derzeit in U-Haft. In der Tatnacht soll er außerdem in die Damen-Toilette des „Key West“ eingedrungen sein und einen weiblichen Gast belästigt haben. Ein wachsamer Security ging dazwischen und setzte den Verdächtigen vor die Tür. „Der Polizei liegen davon auch Videoaufzeichnungen vor“, sagt Bar-Geschäftsführer Christian Hochrathner.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.