Fr, 16. November 2018

Täter-Duo bewaffnet

10.11.2018 12:44

Gleich zwei Trafiküberfälle in nur 30 Minuten

Innerhalb von nur knapp 30 Minuten sind am Freitag in Wien gleich zwei Überfälle auf Trafiken verübt worden. Die beiden Coups liefen dabei nach einem sehr ähnlichen Muster ab, weshalb seitens der Polizei nicht ausgeschlossen werden kann, dass ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten besteht. Die Ermittlungen laufen. 

Zum ersten Überfall kam es gegen 17.25 Uhr in der Laudongasse im Bezirk Josefstadt. Zwei maskierte Männer stürmten in die Trafik, zumindest einer von ihnen war mit einer Pistole bewaffnet. Die Täter bedrohten die anwesende Angestellte, die den Unbekannten daraufhin Bargeld sowie Zigaretten aushändigte. Mit der Beute ergriff das Duo danach die Flucht.

Der zweite Überfall spielte sich nur knapp eine halbe Stunde später ab, diesmal schlugen Unbekannte - ob es sich um dieselben Täter handelte, ist Gegenstand von Ermittlungen - in der Unter-Meidlinger Straße im Bezirk Meidling zu. Auch in diesem Fall waren die Unbekannten maskiert und mit Pistolen bewaffnet, bedrohten die anwesende Mitarbeiterin und forderten Bares.

Wie bereits beim ersten Raubüberfall waren die Unbekannten auch hierbei maskiert und mit Pistolen bewaffnet, bedrohten die anwesende Mitarbeiterin und forderten Geld. Ihnen gelang ebenfalls unerkannt mit Beute die Flucht, die Fahndung läuft. Verletzte gab es bei den Überfällen nicht zu beklagen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Ungewöhnlicher Unfall
Arzt operiert Fischer Angelhaken aus Auge
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.