Di, 13. November 2018

Sara Anzanello

25.10.2018 20:24

Italiens Volleyball-Weltmeisterin (38) gestorben

Italien trauert und mit ihr die ganze Volleyball-Welt. Sara Anzanello, die Weltmeisterin von 2002, ist am Donnerstag im Alter von 38 Jahren verstorben. Die Mittelblockerin aus San Donà di Piave war nicht nur eine großartige Volleyballerin sondern auch eine begnadete Zeichnerin.   

Sie war sehr stolz auf die Silbermedaille, die die italienische Nationalmannschaft vor einer Woche errang. In einem ihrer letzten Tweets schrieb sie: „WM-Silber, genießen wir die Seite 3 von der Gazzetta“. Das war eine Anspielung darauf, dass Volleyball es fast nie auf die ersten zehn Seiten der fußballverrückten Sportzeitung schaffte. Sara Anzanello jedoch war öfters vorne in der Zeitung zu sehen: Denn sie war einer der größten italienischen Volleyballspielerinnen aller Zeiten.

Sie debütierte schon mit 17 im Nationalteam,schaffte es dann in ihrer Karriere auf 278 Einsätze mit den „Azzurre“, 2002 wurde sie mit Italien Weltmeisterin. In den Jahren 2007 und 2011 gewann Anzanello auch den Weltcup. Sie war Spielerin von AGIL, Villa Cortese und Novara in Italien und Azerrail Baku in Aserbaischan und gewann dreimal die Meisterschaft.  

Aserbaidschan war ihre letzte Station als Spielerin. Sara Anzanello musste sich bereits im Jahr 2013 wegen einer Hepatitis-Erkrankung einer Lebertransplantation unterziehen. Am 25. Oktober 2018 erlag sie mit nur 38 Jahren ihrer Krankheit.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.