Mo, 19. November 2018

Bombenalarm in den USA

25.10.2018 13:33

Verdächtiges Päckchen an Robert De Niro versendet

Erneuter Sprengstoff-Alarm in New York: Im Stadtteil Manhattan ist am Donnerstag ein verdächtiges Paket abgefangen worden, das an den Hollywood-Star Robert De Niro versendet wurde. Laut Medienberichten handle es sich um dieselbe Art von Paket wie jene an Ex-Präsident Barack Obama und die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton.

Die Sendung sei an den Schauspieler adressiert gewesen. Zum Zeitpunkt des Vorfalls sei niemand zu Hause gewesen, berichtete der Sender NBC unter Berufung auf die Polizei. Demnach befindet sich in demselben Gebäude im Bereich des Viertels Tribeca, in dem De Niro wohnt, auch ein Restaurant im Besitz des Schauspielers.

De Niro machte sich bei Trump-Wählern unbeliebt 
Das Päckchen soll Ähnlichkeit mit den Sendungen haben, die in den vergangenen Tagen an mehrere hochrangige Demokraten verschickt worden waren. De Niro ist ein lautstarker Kritiker von US-Präsident Donald Trump und hatte sich unter anderem mit seinen „Anti-Trump-Reden“ bei den Anhängern des Präsidenten unbeliebt gemacht.

Auch Joe Bidden betroffen
Ein weiteres verdächtiges Päckchen, das an den ehemaligen US-Vizepräsidenten Joe Biden addressiert war, wurde ebenfalls am Donnerstag von Ermittlern gefunden. Es sei im US-Bundesstaat Delaware entdeckt worden, berichtete der Sender CBS unter Berufung auf die Behörden.

Bomben bei Clintons und Obamas gefunden 
In den vergangenen Tagen sind mehrere Paketbomben aufgetaucht, die an prominente Trump-Kritiker adressiert waren - darunter Ex-Präsident Barack Obama und die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton. Keine der Briefbomben explodierte und niemand wurde verletzt

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.