Do, 17. Jänner 2019

Ermittlungen laufen

25.10.2018 12:28

Polizeiwaffe verschwunden - Beamter suspendiert!

Einem ihm unbekannten vermeintlichen Kollegen hat ein Beamter der Polizeiinspektion Wels-Land im Eifer des Gefechts eine Dienstwaffe ausgehändigt - seither jedoch fehlt von der Glock und auch dem „Polizisten“ jede Spur. Am Mittwochabend wurde der offenbar gutgläubige Beamte deshalb suspendiert und ein Disziplinarverfahren gegen ihn eingeleitet. Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes laufen mittlerweile auf Hochtouren.

Der folgenschwere Vorfall spielte sich am 1. Oktober in einer Polizeiinspektion in Wels-Land ab. Nach Angaben des inzwischen freigestellten Beamten sei plötzlich ein angeblicher Kollege aufgetaucht und habe ihn um eine Pistole gebeten. Er stünde unmittelbar vor einem Einsatz, für den er bewaffnet sein müsse, soll er laut Aussage des Polizisten erklärt haben.

Der Uniformierte glaubte dem vermeintlichen Kollegen und übergab dem unbekannten Mann daraufhin eine Dienstpistole. Seither ist der Verdächtige samt Glock spurlos verschwunden.

Disziplinarverfahren läuft
Weil er gegen die „besondere Sorgfaltspflicht“ verstoßen haben könnte, hat die Polizei ein Disziplinarverfahren eingeleitet, erklärte Polizeisprecher David Furtner. Nach einer ersten Einvernahme am Mittwoch wurde der Beamte vom Dienst freigestellt.

Ob der Fall auch strafrechtlich Konsequenzen haben wird, ist abhängig vom Ergebnis der Ermittlungen des Landeskriminalamtes.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Austria-Pleite
Letsch sauer: „6:1 muss jetzt Geschichte sein!“
Fußball National
Smart-Meter
Kritik an neuen Stromzählern
Bauen & Wohnen
Stiftung Warentest
Diese Lippenpflege ist nicht krebserregend
Beauty & Pflege
„Ist zu akzeptieren“
China-Wechsel? Foda spricht über Arnautovic
Fußball International
Drohne und Helikopter
Katastrophe in Wengen nur knapp verhindert
Wintersport
Premier League?
Stöger als neuer Huddersfield-Coach gehandelt!
Fußball International
Starb vor zwei Jahren
Ein Flughafen! Louisville ehrt Muhammad Ali
Sport-Mix
Nach Elfmeterschießen
Cup-Pleite! Lampards Team haut Hasis „Soton“ raus
Fußball International
Sexy Bikini-Kampagne
Ashley Grahams Kurven brauchen einen Waffenschein
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.