Mi, 14. November 2018

Streit um Fiaker

22.10.2018 06:00

Hat die Stadt Wien denn keine anderen Sorgen?

Eine Innenstadt ohne Fiaker - für die meisten Wiener unvorstellbar. Aber einer ist felsenfest davon überzeugt: City-Bezirksvorsteher Markus Figl von der ÖVP. Zu teuer, zu viele, und Pferdeäpfel verlieren sie auch noch. Ein Blick in den ersten Bezirk lässt diese Frage aufkommen: Hat die Stadt denn keine anderen Sorgen?

Wer durch die Wiener Innenstadt spaziert, wird auf mehrere Probleme treffen. Wie diese hier:

  • Aufdringliche Mozartverkäufer: Sie verscherbeln Tickets an Touristen, und sie werden immer mehr. Die City-NEOS haben in der Bezirksvertretungssitzung einen Antrag auf ein Verkaufs- und Werbeverbot vor dem Stephansdom eingebracht. Er wurde einstimmig angenommen. Laut Figl sei man mit dem zuständigen SPÖ-Stadtrat Peter Hanke im Gespräch. Solange sich die Möchtegern-Mozarts aber an Registrierkassenpflicht und Gewerbeordnung halten, könne man derzeit wenig unternehmen.
  • Rikschas: Auch sie sind überall und sorgen für Verkehrsprobleme. „Wir sind im Moment auf der Suche nach einer rechtlichen Handhabe, um sie vom Stephansplatz wegzubekommen“, so der Bezirksvorsteher. Sie sind nach der Straßenverkehrsordnung als Fahrräder deklariert, der Bund müsste also einen eigenen Begriff dafür finden.
  • Spaß-Demos und Ring-Events: Die ÖVP war immer für eigene Demozonen, davon hört man nicht mehr viel. Um die Ring-Partys in den Griff zu bekommen, hat die Stadt beim Magistrat ein eigenes Konzept beantragt - die Stadt will aber nicht.
  • Buskolonnen: Die Fahrzeuge wurden zwar an den Rand des Bezirks verfrachtet, unproblematisch ist die Situation aber noch lange nicht. Verbesserungen: bestenfalls 2020.
  • Schwedenplatz: Behübschung versprochen, nichts ist passiert. Figl spielt den Ball an Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne).

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.