Mo, 19. November 2018

Anstand verletzt

17.10.2018 15:00

„Oida“ zu Wiener Polizist gesagt: 100 Euro Strafe!

Oida! Das kann man in dem Fall wohl laut sagen. Ein junger Wiener, der beteuert, nichts getan zu haben, außer bei einer Kontrolle durch die Polizei eben „Oida“ von sich gegeben zu haben, soll deshalb jetzt 100 Euro Strafe zahlen oder zwei Tage im Gefängnis absitzen. Die Polizei sieht eine Anstandsverletzung.

Nathan Sp. versteht die Welt nicht mehr. Vor zwei Wochen ereignete sich der Vorfall: Der junge Mann fotografiert aus 20 Metern Entfernung einen Polizeieinsatz, der vermutlich aufgrund einer Rauferei stattfand. Einem Beamten passt das nicht. Der Polizist packt den 22-Jährigen am Arm und fordert seinen Ausweis. Der junge Mann versteht nicht, warum er kontrolliert wird.

Der Polizist fragt, ob er Deutsch versteht, erklärt ihm, wie die Dinge in Österreich laufen, und droht mit Haft. „Oida!“, sagt der Wiener da und fragt, was die Kontrolle soll. Der Beamte kündigt eine Anzeige wegen Anstandsverletzung an.

Zwei Wochen später hat Nathan Sp. jetzt eine Strafverfügung bekommen. Wegen der angeblichen Verwendung der Worte „Was willst du, Alter?“ habe der 22-Jährige den öffentlichen Anstand verletzt und soll 100 Euro Strafe zahlen oder zwei Tage ins Gefängnis.

Der junge Mann kann es nicht glauben: „Ich habe doch nichts gemacht.“ Polizeisprecher Harald Sörös erklärt, dass man „Oida“ nicht sagt: „Jedes Kind lernt in der Volksschule, wie man mit der Polizei zu sprechen hat.“

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.