Fr, 14. Dezember 2018

CSU drohen Verluste

14.10.2018 10:47

Bayern wählt: Bundesland steht vor großem Umbruch

In Bayern hat am Sonntag die mit Spannung erwartete Wahl eines neuen Landesparlaments begonnen. Den seit Jahrzehnten regierenden Christsozialen drohen laut Umfragen schwere Verluste. Mit ersten Prognosen wird gleich nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr gerechnet. Das vorläufige amtliche Endergebnis wird in der Nacht auf Montag erwartet.

Bayern ist mehr als ein Fußballklub. Es ist das größte Bundesland in Deutschland mit den zweitmeisten Wählern. Deshalb kommt der Landtagswahl am Sonntag bei unseren Nachbarn große Bedeutung zu. Ebenso spannend sind die Vergleiche mit Österreich. Fast 9,5 Millionen bayrische Wahlberechtigte dürfen ihre Stimme abgeben - das sind rund drei Millionen mehr als in Österreich. Auch die Parteienvielfalt ist mit 23 zur Wahl stehenden Listen viel größer als bei uns. Gleichzeitig ist Bayern jedoch sozusagen das Niederösterreich der Deutschen.

So wie die dortige ÖVP Wahlen überlegen gewinnt, herrscht im Landhaus in München deren Mitte-rechts-Schwesterpartei CSU mit großer Mehrheit. Zuletzt erhielt man fast 50 Prozent der Stimmen und stellte 90 der 180 Landtagsabgeordneten. 2003 waren es gar über 60 Prozent und 124 Parlamentarier gewesen.

Das muss man wissen, um besser zu verstehen, warum Umfragedaten um 35 Prozent und darunter für die CSU als Katastrophe gelten. Jede österreichische Bundespartei würde so ein Ergebnis bejubeln, doch für Ministerpräsident und Spitzenkandidat Markus Söder zählt nur die absolute Macht.

Auch den Sozialdemokraten droht ein Debakel
Es ist nicht so, dass im konservativen Bayern die Zahl der Linken zugenommen hat. Den Sozialdemokraten droht ein Debakel im vielleicht einstelligen Ergebnisbereich. Doch die Rechte teilt sich in CSU, AfD und die Liste „Freie Wähler“ - auch die beiden Letztgenannten liegen klar über zehn Prozent - auf. Als gelernte Österreicher wissen wir aus der Geschichte von FPÖ, BZÖ, Team Stronach & Co., dass eine Zersplitterung der rechten Parteien häufiger vorkommt.

Die Frage der Fragen in Bayern ist damit jene der möglichen Koalitionen nach der Wahl. Laut ZDF-Politbarometer will unabhängig vom Wahlergebnis weniger als ein Drittel der Bayern weiterhin eine CSU-Alleinregierung. Mehr als jeder Zweite fände das schlecht.

Bayern favorisieren Schwarz-Grün
Am beliebtesten wäre - wie bei uns im nahegelegenen Tirol und Vorarlberg der Fall - eine schwarz-grüne Koalition. Bemerkenswert ist nämlich, dass die Grünen, ganz anders als bei uns, Umfragewerte von klar über 15 Prozent haben. Zweitwunsch wäre ein wohl rechnerisch unmögliches Bündnis von CSU und Freien Wählern.

Dreiervarianten sind denkbar, aber schwierig. Mit der AfD will niemand koalieren, wodurch diese ihre Wähler mit dem Aufschrei „Ausgrenzung!“ leichter bei der Stange hält - wie früher die FPÖ bei uns. Und noch eine Gemeinsamkeit: Als aktuell wichtigstes Problem in Bayern nennen die Wähler das Thema Flüchtlinge, was rechten Parteien hilft.

Peter Filzmaier, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Unser Geschenk
Unlimitiert telefonieren!
Web
Reichelt im Krone-Talk
Kritik an FIS: „Da rennst du gegen eine Wand“
Wintersport
Patentstreit in China
Qualcomm will Verkauf neuer iPhones unterbinden
Elektronik
Router, Repeater, DECT
Jetzt Mesh-WLAN-Package von AVM gewinnen!
Elektronik
Dramatische Momente
Nachbarbub rettet Niederösterreicher das Leben
Niederösterreich
Blutzucker beachten!
Die Adventzeit trotz Diabetes genießen
Gesund & Fit
Kolumne „Harte Schule“
Susanne Wiesinger: Das Kopftuch aus 1001 Nacht
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.