Do, 18. Oktober 2018

Unwetter auf Mallorca

11.10.2018 06:00

Steirerin: „Wir haben so viel Glück gehabt“

Bei heftigen Unwettern auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca sind am Dienstag mehrere Menschen ums Leben gekommen. Die steirische Geschäftsfrau Barbara Ebner ist gerade auf Urlaub im Südosten von Mallorca - und hat dort dramatische Stunden erlebt. Die „Krone“ hat sie telefonisch in ihrem Urlaubsort erreicht.

„Krone“: Frau Ebner, wie haben Sie den Dienstag erlebt?
Barbara Ebner: Ich war mit zwei Mitarbeiterinnen von der „Träumerei“ (eine bekannte Hochzeitslocation im Burgenland, Anm.), die ich zum Saisonende auf diese Reise eingeladen hatte, am Strand. Am Nachmittag sind Wolken aufgezogen, auf dem Foto (Bild unten), das wir kurz davor gemacht haben, sieht man schon, wie es dunkel wird. Dann ist ein Gewitter losgegangen, wie ich es noch nie erlebt habe. Blitz und Donner haben sich ganz nah angefühlt und hatten so viel Wucht, als würden sie direkt neben uns sein. Es war extrem, und es war bedrohlich.

Was haben Sie gemacht?
Wir sind ins Auto, da fühlt man sich ja am sichersten wegen des Faradayschen Käfigs. Dann sind wir zu einem Restaurant gefahren - aber das war ein großer Fehler. Dort sind die Straßen nicht so kanalisiert wie bei uns, binnen kürzester Zeit haben die Wassermassen sie geflutet, wir sind auch durch die Lachen geschwommen! Hätten wir die Autotür aufgemacht, wären die Wassermassen nur so hereingeschossen. Es war sehr unheimlich, wir waren leicht in Panik.

Wann haben Sie dann vom ganzen Ausmaß des Unglücks erfahren?
Dass es Tote gab und das gar nicht so weit von uns, haben wir Mittwochfrüh im Internet gelesen. Das ist ein schwerer Schock für uns, wir sind tief betroffen. Und zugleich dankbar, dass wir nicht im Zentrum des Unglücks waren und viel Glück hatten.

Christa Blümel, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.