Mi, 19. Dezember 2018

Moderne Immuntherapie

01.10.2018 11:43

Medizin-Nobelpreis geht an zwei Krebsforscher

Der diesjährige Medizin-Nobelpreis geht an zwei Krebsforscher: Der US-Amerikaner James P. Allison and der Japaner Tasuku Honjo erhalten die Auszeichnung für ihre Beiträge zur Krebstherapie durch Hemmung von negativen Immunreaktionen. Das gab das Nobelpreiskomitee am Montag in Stockholm bekannt.

Die moderne Immuntherapie, die in den vergangenen Jahren die Behandlung mancher Krebserkrankungen - vor allem von Tumorleiden wie Lungenkrebs - revolutioniert hat, beruht auf der sogenannten Checkpoint-Blockade. Mit monoklonalen Antikörpern gegen Oberflächenmerkmale von Tumor- oder Immunzellen (CTLA-4, PD-1 oder PD-L1) gelingt es, die Immunabwehr von Patienten wieder gegen die bösartigen Zellen zu aktivieren. Damit kann bei manchen Krebserkrankungen bei etwa 20 Prozent der Behandelten eine langfristige Kontrolle des Leidens erreicht werden.


Der Medizin-Nobelpreis wird seit 1901 verliehen. Die erste Auszeichnung ging damals an den deutschen Bakteriologen Emil Adolf von Behring für die Entdeckung der Serumtherapie gegen Diphtherie. Im Vorjahr ging der Preis an die US-Forscher Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young (Bild unten), die die molekularen Mechanismen für den täglichen Rhythmus von Zellen und Lebewesen aufgeklärt haben. Das Trio isolierte bei Fruchtfliegen ein Gen, das für den Tag-Nacht-Rhythmus verantwortlich ist. Dadurch konnte gezeigt werden, dass Zellen einem 24-Stunden-Takt folgen.

Rund 870.000 Euro Preisgeld
Die Auszeichnung ist mit neun Millionen Schwedischen Kronen (umgerechnet rund 872.000 Euro) dotiert. Am Freitag wird verkündet, an wen der Friedensnobelpreis geht, am Montag kommender Woche folgt dann die Bekanntgabe der Preisträger für den Bereich Wirtschaftswissenschaften. Die Vergabe des Literatur-Nobelpreises ist nach internen Querelen für dieses Jahr abgesagt worden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport
„Sicherheitsrisiko“
Huawei-Verbot für tschechische Regierung
Elektronik
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Grausam und sinnlos“
Sechs Robbenbabys in Neuseeland enthauptet
Tierecke
„Pfoten helfen Pfoten“
Kater „Felix“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Al Ain überrascht
Sensation bei Klub-WM! River Plate verpasst Finale
Fußball International
Mourinho-Nachfolger
Solskjaer bis Saisonende Trainer von ManUnited!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.