Mo, 22. Oktober 2018

Rad-WM in Tirol

27.09.2018 20:32

Evenepoel kürt sich zum Junioren-Doppelweltmeister

Der Belgier Remco Evenepoel hat bei der Rad-WM in Tirol gleich doppelt gejubelt. Nach seinem Sieg im Einzelzeitfahren gewann der 18-Jährige am Donnerstag auch das Straßenrennen der Junioren souverän. Der Ex-Fußballer, der erst seit dem Vorjahr Radrennen bestreitet, hatte nach 132,4 Kilometern 1:25 Minuten Vorsprung auf Marius Mayrhofer (GER) und 1:38 auf Alessandro Fancellu (ITA).

Der Oberösterreicher Jakob Reiter landete mit 18:15 Minuten Rückstand an der 57. Stelle. Sein Tiroler Teamkollege Martin Messner war schon in der Anfangsphase gestürzt und musste aufgeben. Auch Evenepoel war in einen Sturz verwickelt und verlor durch den Hinterrad-Defekt 70 Kilometer vor dem Ziel rund zwei Minuten. Doch schon im Anstieg nach Gnadenwald kämpfte er sich wie bei einem Bergzeitfahren vorbei an zurückfallenden Rivalen wieder an die erste Gruppe heran.

40 Kilometer vor Rennende vermochten ihm nur noch Mayrhofer und der Tscheche Karel Vacek zu folgen und die letzten 20 Kilometer gestaltete der künftige Profi des Teams Quick-Step zu einer Solo-Triumphfahrt. Auf der Ziellinie stieg er ab und hob jubelnd sein Rad in die Höhe.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.