12-Millionen-€-Projekt

Erstes sprachgesteuertes Hotel in Linz ist nun fix

In Linz boomt der Hotel-Bau! In den kommenden Jahren ist eine Reihe von Projekten geplant. Der Auftakt erfolgt mit der Errichtung des Amedia-Gebäudes in der Prinz-Eugen-Straße. Bis zum Herbst 2019 werden auf vier Etagen 97 Unterkünfte geschaffen. Erstmals werden Gäste mit dem Zimmer auch „reden“ können.

„Das Vier-Sterne-Hotel wird knapp zwölf Millionen Euro kosten“, verrät Amedia-Boss Udo Chistee beim Spatenstich. Bis zum Herbst des kommenden Jahres entstehen auf den rund 1730 Quadratmetern 97 Zimmer - hauptsächlich für Businesskunden. Zwischen 80 und 120 Euro wird dabei die Nächtigung kosten. Bereits vor dem Baubeginn gab es die ersten Reservierungsanfragen. Firmen haben auch schon um Pauschalpreise angefragt.

Idealer Standort
„Die Lage in der Nähe der Autobahn, des Industriezentrums und der Innenstadt ist einfach ideal“, fühlt sich Chistee in der Standortwahl bestätigt. Auch das Gebäude selbst wird auf die Businessreisenden  perfekt „zugeschnitten“. Erstmals werden in Linz  Hotelzimmer mit Sprachsteuerung zu bedienen sein. „Das TV-Gerät spielt dabei die zentrale Rolle“, weiß Projektleiter Maarten van Dongen. Er sagt aber auch: „ Noch immer ist das allerwichtigste Thema der Schlaf. Deshalb sind gute Betten und beste Qualität bei Kissen und Bettdecke sowie Ambiente das wichtigste. Auch Businesskunden schätzen einen guten Schlaf am meisten.“

Nagl wird Hoteldirektor
Laut Chistee werden 13 Mitarbeiter im Haus beschäftigt sein. Der Direktor steht mit Fritz Nagl schon fest. Er hat bereits die Geschicke des Arcotels geleitet.

Viele neue Projekte in Linz
Übrigens: Neben dem Amedia-Projekt sind noch Hotels in der Industriezone und am „Bulgario-Tower“ geplant. In Ebelsberg entsteht fix ein Gebäude mit 115 Betten. Am Hauptplatz kommt das MotelOne.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)