Mi, 19. September 2018

Hype um Kanzler

25.08.2018 15:06

Kurz-Tour im Regen: „Geht bergauf mit Österreich“

Bundeskanzler Sebastian Kurz und Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer sind tatsächlich keine Schönwetter-Politiker. Bei sieben Grad und Nieselregen machte die Wander-Sommertour des Chefs der neuen Volkspartei am Samstag am Kasberg (1600 Meter Seehöhe) Station. Und das nicht nur in der übervollen Hütte.

„Bergauf, Österreich“ war das Motto dieser Sommertour, wo sich am Kasberg Kurz und Stelzer vor Hunderten Funktionären und Anhängern gegenseitig versicherten, wie sehr es mit Österreich, Oberösterreich und der ÖVP bergauf gehe, seit der junge Politiker vor gut einem Jahr zum Bewegungs-Chef gewählt wurde.

Kurz feiert am Montag seinen 32. Geburtstag
Apropos jung: Am Montag feiert Kurz seinen 32. Geburtstag, weshalb es am Kasberg bereits Glückwünsche und eine Geburtstagstorte vom Grünauer Bürgermeister Wolfgang Bammer (ÖVP) gab, sowie von Landeschef THomas Stelzer die Einladung zu einer Übernachtung am Dachstein mit Gefährtin Susanne.

Kanzler lobt neuen Stil in seiner Regierung
Inhaltlich waren die Reden so dünn wie der Nieselregen. Kurz betonte die Bedeutung der Regierungsvorhaben in Sachen Steuersenkung und Pensionserhöhung, lobte den neuen Stil (ohne Streiterei) in seiner Regierung, nannte das Thema Migration noch längst nicht erledigt und den EU-Vorsitz aufwendig und äußerst zeitintensiv. Im Vordergrund stand ja auch die persönliche Begegnung mit möglichst vielen Menschen, und dabei ist der „Kurz-Hype“ noch ungebrochen. Von den Grünen vor Ort gab’s die höfliche Aufforderung „Kurz mal nachdenken“ und die SPÖ lästerte, dass der Himmel weine, wenn Kurz und Stelzer wandern gingen.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.