Mo, 24. September 2018

Auf 60 Quadratmetern:

12.08.2018 06:00

„Tierschützerin“ hortete 41 Hunde - Cobra-Einsatz!

Ein paar Dutzend Bewohner und fast ebenso viele Hunde leben in einem Ort im niederösterreichischen Bezirk Mistelbach! Denn dort vegetiert eine selbst ernannte Tierschützerin mit mehr als 40 Vierbeinern. In ihrer Not riefen die Behörden wegen der „Animal Hoarderin und ihrer aggressiven Tiere“ jetzt sogar die Cobra zu Hilfe.

Viele Familien, die oft selbst Hunde besitzen, wollen wegziehen aus dem Ort im Weinviertel. Die Situation ist unerträglich geworden. Denn die auf kleinstem Raum (etwa 60 Quadratmeter) mit winzigstem Hof zusammengepferchten Vierbeiner bellen und jaulen in ihrer Not Tag und Nacht.

„Behörden müssen endlich hart durchgreifen“
„Mir tun die Tiere leid. Die Behörden müssen endlich hart durchgreifen. Auch zum Schutz der offenbar verwirrten Besitzerin“, fleht ein Anrainer (er ist selbst Hundebesitzer) den Amtstierarzt an. Und in der Tat könnten die bedauernswerten Mischlinge juristisch gesehen auch nach dem Tierhaltungsgesetz befreit werden.

Auf die erste Razzia, bei der einige der Hunde bereits beschlagnahmt wurden, soll in der kommenden Woche eine weitere folgen. Weil dieser Einsatz für normale Polizisten zu gefährlich ist, wird wohl wieder die Cobra mit Spezialausrüstung ausrücken müssen.

Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.