Identität ungeklärt:

Rätsel um Frauenleiche im Linzer Jachthafen

Ihre Identität ist ungeklärt, die Umstände ihres Todes ebenso: Die Feuerwehr barg aus dem Linzer Jachthafen eine Frauenleiche, eine Obduktion soll helfen, die Rätsel um die Unbekannte zu lösen. Vorab aber gab es keine Anzeichen, dass ein Gewaltverbrechen vorliegt.

Die Leiche war am Freitagvormittag um 9.15 Uhr entdeckt worden. Zur Bergung wurde die Linzer Berufsfeuerwehr alarmiert, die die Unbekannte beim Jachthafen aus der Donau fischte. Die Polizei begann Ermittlungen wegen eines „bedenklichen Todesfalls“.

Staatsanwältin bestätigt
„Wir wissen bisher aber nicht, um wen es sich bei der Toten handelt. Es ist eine eher ältere Frau. Mehr ist nicht bekannt. Die näheren Todesumstände sollen nun durch eine Obduktion geklärt werden“, bestätigte am Samstag die Linzer Staatsanwältin Ulrike Breiteneder.

Was war die Ursache?
Es seien aber, so die Juristen, keine Anzeichen für ein Fremdverschulden gefunden worden. Es könnte sich auch um einen Selbstmord oder einen Unfall handeln.

Johann Haginger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter