So, 19. August 2018

„Dumm und unfähig“

11.08.2018 14:01

Tobender randalierte in Wiener Polizeiinspektion

Als „dumm und unfähig“ hat ein 64 Jahre alter Mann Beamte der Wiener Polizeiinspektion Fuhrmanngasse bezeichnet, als er sich am Freitagvormittag lautstark über eine Anzeige beschwerte. Beruhigende Worte der Polizisten ließ er völlig an sich abprallen, nach mehreren Abmahnungen wurde die Festnahme ausgesprochen. Doch das trieb den Tobenden vollends zur Weißglut, er ließ seine Wut am Mobiliar und an zwei Beamten aus …

Just über eine Anzeige wegen aggressiven Verhaltens und Lärmerregung vom 21. Juli dieses Jahres hatte sich der Verdächtige am Vormittag gegen 11 Uhr beschweren wollen, weshalb er die Inspektion in der Fuhrmanngasse aufsuchte und lautstark seinen Ärger kundtat. Nachdem er die Uniformierten mit wenig schmeichelhaften Worten bedacht hatte, versuchten die Polizisten, den aufgebrachten Mann zu beruhigen.

Doch „gutes Zureden und mehrfache Abmahnungen“ brachten keinen Erfolg, so die Polizei, es musste daraufhin die Festnahme ausgesprochen werden. Dies war offenbar der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte: Der 64-Jährige leistete heftigen Widerstand und schlug und trat um sich. Dabei riss er sogar das Parteienpult „komplett aus der Verankerung“, hieß es.

Polizist erlitt Bändereinriss
Auch zwei Polizisten bekamen den Zorn des Tobenden zu spüren, sie wurden im Zuge der Festnahme verletzt. Einer der beiden erlitt einen Bändereinriss am Daumen und konnte seinen Dienst nicht weiter versehen. Der Verdächtige konnte schlussendlich überwältigt werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.