Sa, 17. November 2018

Neue AMS-Zahlen

26.07.2018 07:09

Wien hat nach wie vor die meisten Arbeitslosen

Bezirke und Regionen sind unterschiedlich stark von Arbeitslosigkeit betroffen, wie aktuelle Zahlen des AMS zur regionalen Arbeitslosenquote im ersten Halbjahr zeigen. Wie im ersten Quartal 2018 war die Arbeitsmarktlage in Wien auch im zweiten Quartal besonders angespannt. Rohrbach in Oberösterreich erreichte erneut den niedrigsten Wert bei der Arbeitslosenquote.

Wien wies im ersten Halbjahr mit 12,5 Prozent die höchste Arbeitslosenquote auf, gefolgt von Spittal an der Drau mit 11,0 Prozent und Völkermarkt mit 10,7 Prozent (beide Kärnten). Während diese AMS-Bezirke eine zweistellige Arbeitslosenquote aufweisen, lag im AMS-Bezirk Rohrbach die Quote bei nur 3,0 Prozent. Es handelt sich bei allen Werten um die Arbeitslosenquote im Durchschnitt des gesamten ersten Halbjahrs 2018.

Von den Landeshauptstädten hatte Innsbruck mit 5,1 Prozent die niedrigste Arbeitslosigkeit aufzuweisen, gefolgt von Salzburg mit 5,7 Prozent und Bregenz mit 5,8 Prozent. Am viertbesten Platz lag Eisenstadt mit 6,5 Prozent, gefolgt vom AMS-Bezirk „Linz neu“ mit 7,1 Prozent und Graz mit 8,1 Prozent. Knapp dahinter lag St. Pölten mit 8,2 Prozent vor Klagenfurt mit 10,2 Prozent.

Große regionale Unterschiede
Österreichweit lag die Arbeitslosenquote im Schnitt des ersten Halbjahres bei 8,0 Prozent. In den verschiedenen Regionen liegen die Zahlen für die Arbeitslosigkeit teils weit auseinander: Der Unterschied zwischen dem besten Bezirk, Rohrbach, und der schwächsten Region, Wien, machte 9,5 Prozentpunkte aus.

Insgesamt hat sich die Arbeitslosigkeit den AMS-Daten zufolge österreichweit verbessert. Im ersten Halbjahr sank sie verglichen mit dem Vorjahreszeitraum - bis auf Bludenz - in allen Bezirken. Am stärksten sank die Quote in Jennersdorf (Burgenland), nämlich um 2,1 Prozentpunkte, gefolgt von Lienz und Voitsberg (je -2,0 Prozentpunkte). Aber auch in der Bundeshauptstadt sank die Arbeitslosigkeit um 1,0 Prozentpunkte.

Daten ohne Schulungsteilnehmer
Die Daten stützen sich auf die vom Arbeitsmarktservice ermittelten Arbeitslosenquoten ohne Schulungsteilnehmer. Die hier aufgeführten Arbeitsmarktbezirke stimmen nicht unbedingt mit den politischen Bezirken überein. Die Quote wird vom AMS nach nationaler Berechnung ermittelt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Weltmeister besiegt
Wahnsinn! Holland macht Deutsche zum Absteiger
Fußball International
Testspiel in London
Neymar schießt Brasilien zum Sieg gegen Uruguay
Fußball International
Geheime Investoren
22-Milliarden-Deal! Verkauft die FIFA den Fußball?
Fußball International
Auftakt in Polen
Huber bester Österreicher in Wisla-Quali
Wintersport
Play-off-Hinspiel
U21-Team siegt und stürmt Richtung EM-Teilnahme
Fußball International
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.