Mo, 22. Oktober 2018

Hie und da Engpässe

25.07.2018 12:00

Brauereien haben großen „Durst“ nach Flaschen

Brauereien können erste Sorten nicht abfüllen. Händler klagen, dass Getränkeproduzenten bei Flaschen und Kisten sparen! Am deutschen Bier-Himmel zogen zuletzt schwarze Wolken auf. Grund: akuter Mangel an Pfandflaschen! In Oberösterreich ist man für die Hochsaison besser gerüstet - trotzdem zwickt’s hie und da.

„Hilfe, die Flaschen und Kisten werden knapp!“ Kollektiv hat es die deutschen Brauereien erwischt, die in der Hochsaison nun unter akutem Leergut-Mangel leiden und die Kunden motivieren wollen, die Mehrweg-Verpackungen zurückzubringen. Wie die Lage in Oberösterreich aussieht? Unterm Strich sind die Brauereien in unserem Bundesland weit besser auf den großen Durst und die mangelnde Motivation zur Rückgabe im Sommer vorbereitet - ein bisschen zwickt’s hie und da aber schon.

Brauerei Schloss Eggenberg stockte im Winter auf
„Wir haben im Winter Kisten zugekauft, den Bestand um fünfundzwanzig Prozent erhöht“, verrät Hubert Stöhr, Geschäftsführer der Brauerei Schloss Eggenberg. Trotzdem hatten die Traunviertler bereits im Mai erste Engpass-Situationen durchzutauchen: „Grund waren einige Aktionen im Lebensmittelhandel kurz hintereinander, die vermehrt zu Vorratskäufen führen.“

Noch alles im grünen Bereich
Ob der in Kremsmünster ansässige Flaschen-Produzent Vetropack verstärkte Nachfrage spürt? „In Österreich ist noch alles im grünen Bereich“, betont Verkaufsleiter Herbert Kühberger, „sollte der Bedarf an Mehrwegflaschen anhaltend stark steigen, wäre das aber natürlich auch für uns eine Herausforderung. Derzeit gibt es aber dafür keine Anzeichen.“

Engpass in Grieskirchen
Während Grieskirchner Bier zuletzt auf Facebook einen Aufruf startete, leere Kisten zurückzubringen, herrscht bei der Starzinger-Gruppe, zu der die Brauerei Aspach und Bräu am Berg in Frankenmarkt gehören, keine Flaschen-Not. Und bei der von Magne Setnes geführten Brau-Union? Schon im Mai und Juni erinnerte das von Linz aus agierende Unternehmen, das Leergut zu retournieren. „Im Sommer vergessen viele darauf, die Flaschen und Kisten zurückzubringen“, so Sprecherin Gabriele Straka.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.