Fr, 20. Juli 2018

Rabiater angezeigt

09.07.2018 12:35

Wegen Lärm: Nachbar stürmt Grillparty mit Pistole

Schock für eine 51-jährige Burgenländerin. Sie lud am Sonntag zu einer Grillparty. Während im Garten gebrutzelt und gefeiert wurde, fühlte sich ein Nachbar aber durch die Musik gestört. Der 72-Jährige stellte die Gastgeberin zur Rede - und zückte eine Pistole!

Fleisch und Würstchen lagen auf dem Rost - es war der unverwechselbare Duft einer Grillparty im hauseigenen Garten in Güssing. Die Gäste unterhielten sich, es spielte Musik. Doch der Nachbar war überhaupt nicht in Feierlaune. Er marschierte zum Nebenhaus, beschwerte sich bei der Gastgeberin. Plötzlich bedrohte er die 51-Jährige in der Hauseinfahrt mit einer Pistole.

Pistole und zwei Langwaffen sichergestellt
Die Frau rannte zu ihren Gästen und berichtete aufgeregt über den Vorfall, worauf die Polizei alarmiert wurde. Einem Partygast (50) gelang es, dem rabiaten Pensionisten die Waffe abzunehmen und ihn des Grundstücks zu verweisen. Die Polizei fand bei ihm neben der Pistole noch zwei Langwaffen. Der Verdächtige wurde angezeigt.

Streit zwischen Autolenkern eskaliert
Das war aber nicht der einzige Ausraster von Burgenländern am Wochenende: Auf der Landstraße im Bezirk Oberwart wurde ein 18-jähriger Autofahrer von einem Pkw-Lenker geschnitten. Der Bursche wollte den Fahrer auf sein Fehlverhalten aufmerksam machen und verfolgte ihn.

An einer Kreuzung wollte der Jugendliche aussteigen, sein Kontrahent (51) drückte jedoch die Türe zu und verletzte ihn an den Beinen. Plötzlich sah er den Beifahrer mit einer Waffe hantieren. Die Polizei stellte eine Schreckschusspistole sicher - Anzeige.

Martina Münzer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.