15.06.2018 22:30 |

In Topform

65,55 Meter: Weißhaidinger siegt beim Ried-Meeting

Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger hat sich am Freitag seinem Heimpublikum in starker Form präsentiert. Der Oberösterreicher gewann das Austria Top Meeting in Ried mit 65,55 Metern vor dem Ungarn Robert Szikszai (61,10). „Durch die weiten Würfe der letzten Wochen habe ich sehr viel Selbstvertrauen, aber daheim zu werfen, gibt mir immer noch mehr Kraft“, sagte Weißhaidinger, für den im August mit der EM in Berlin der Saisonhöhepunkt wartet. 

Gute Leistungen zeigten auch Österreichs bereits für die EM in Berlin qualifizierten 100-m-Sprinter. Alexandra Toth blieb als Zweite in persönlicher Bestleistung von 11,43 Sekunden (+1,4, m/s) ebenso unter der EM-Norm wie Markus Fuchs als ebenfalls Zweiter in 10,35 (+1,2 m/s), der seine Topzeit egalisierte.

Die Siebenkämpferinnen Verena Preiner und Sarah Lagger zeigten im Weitsprung auf, Lagger gewann mit 6,23, Preiner wurde mit 6,05 Dritte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol