Sa, 17. November 2018

Golf in Atzenbrugg

10.06.2018 20:41

Korhonen gewinnt Shot Clock Masters ++ Schwab 12.

Mikko Korhonen (37) hat als erster Finne die Österreichischen Golf Open und bei seinem 146. Anlauf mit dem ersten Turniersieg auch gleich eine Weltpremiere gewonnen! Korhonen siegte am Sonntag in Atzenbrugg beim ersten Shot Clock Masters überlegen sechs Schläge vor dem Schotten Connor Syme. Der Österreicher Matthias Schwab beendete sein Heimturnier als guter Zwölfter.

Als Elfter war Schwab mit nur zwei Schlägen Rückstand auf Platz zwei in die Schlussrunde des ersten Turniers der European Tour, bei dem auf jedem Loch eine „Shot Clock“ zur Beschleunigung des Spieltempos eingesetzt wurde, gegangen. Die Hoffnungen, sich am Finaltag im Diamond Country Club noch ganz weit nach vorne zu spielen, gingen aber nicht in Erfüllung. Denn nach seinen starken Runden mit 69 und 68 Schlägen tat sich der 23-jährige Steirer wie schon am Samstag (73) auch am Schlusstag (71) schwer. Zwei Gewitter-Unterbrechungen spielten ihm auch nicht unbedingt in die Karten.

Denn nach der ersten und 80 Minuten dauernden Pause setzte es für den Österreicher gleich ein Bogey. Schwab kämpfte sich mit zwei Birdies wieder nach vorne, wurde am 18. Abschlag bei lautem Donnergrollen aber erneut ins Clubhaus geschickt. Um danach einen weiteren Schlagverlust zu vermeiden, musste er einen Sicherheitsschlag ins letzte Grün und dann zwei anspruchsvolle Putts über 24 bzw. 4 Meter machen.

So schaffte er bei seinem zweiten Heim-Auftritt als Profi trotz allem noch sein bestes Atzenbrugg-Resultat. 2013 war er als Amateur 14. geworden. „Eigentlich habe ich wieder ganz gut gespielt. Aber einige kurze Putts sind nicht gefallen, sonst wäre es sicher wieder eine gute Runde geworden“, machte Schwab klar, dass mehr möglich gewesen wäre. „Natürlich wollte ich eine bessere Runde spielen und die Leistung war auch okay. Aber im Endeffekt wollte ich schon ein bissl mehr. Es fühlt sich doch so an, dass ich einige Schläge liegen gelassen habe. In diesem Sport muss man die Putts einfach machen.“

Zweitbester Österreicher wurde Sepp Straka als 43. Lukas Nemecz belegte Platz 50 und der 49-jährige Markus Brier wurde kurz vor seinem Wechsel auf die Seniorentour 59. Zudem kassierte der Routinier am Schlusstag einen Strafschlag wegen Zeitüberschreitung. „Ich bin einfach nachlässig geworden und aus allen Wolken gefallen, als ich das gehört habe“, sagte der Wiener, der als einziger die Open drei Mal (zwei Mal als Challenger) gewonnen hatte. „Aber es ist eh am ganzen Tag nichts gelaufen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport
Länderspiel-Ärger
PSG-Stars Neymar und Cavani geraten aneinander
Fußball International
Brutales Foul im Video
Basketballer streckt Gegner mit Ellbogen nieder
Sport-Mix
Spielplan
16.11.
17.11.
23.11.
24.11.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
4:0
SC Neusiedl
SC Parndorf
1:2
SK Rapid Wien II
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.