Fr, 20. Juli 2018

Post von Jeannée

09.06.2018 06:00

DIESE Regierung ist ganz nah bei uns da unten

Die Regierung hat dem politischen Islam den Kampf angesagt: Sieben Moscheen sollen geschlossen werden, bis zu 40 Imame stehen vor der Ausweisung (siehe auch Video oben). Die Maßnahmen folgen einer Untersuchung des Innenministeriums, das im Mai ankündigt hatte, alle Vereine und Organisationen, die der türkischen Religionsbehörde unterstehen, unter die Lupe zu nehmen. Was „Krone“-Kolumnist Michael Jeannée darüber denkt? Lesen Sie seinen aktuellen Kommentar.

Die in meinen Briefen schon des Öfteren erwähnte „schweigende Mehrheit im Land“ hat nach langer, überlanger Durststrecke endlich wieder eine Stimme: DIESE Regierung!

Und weil wir schon dabei sind: Von „denen dort oben und uns da unten“ zu floskeln - nun, da hat es sich gottlob ausgefloskelt mit DIESER Regierung.

DIESE Regierung ist nämlich ganz nah „mit und bei uns da unten“. Beeindruckend, effizient, couragiert, furchtlos und rasch.

Kein ödes, zögerliches, halbherziges, lahmes Wischiwaschi mehr in der Causa „politischer Islamismus“, der uns zu Recht Angst macht. Sondern beinharte Tacheles, ungerührtes, unerbittliches Zupacken, Zuschlagen. Geschlossen jene Moscheen im Land, in denen nachweislich gehetzt, aufgewiegelt, agitiert, gehasst, die IS-Mörderbande verherrlicht wird.

Hinaus mit jenen Imamen aus Österreich, die nachweislich dafür verantwortlich sind.
Ja, das war eine türkis-blaue Pressekonferenz der Herren Sebastian Kurz, Heinz-Christian Strache, Herbert Kickl und Gernot Blümel, bei der uns Freitagmorgen das Herz aufging.

Kanzler, Vize, Innen- und Kanzleramtsminister redeten eine gemeinsame Sprache, die wir verstanden, die fällig und notwendig war.

Die „schweigende Mehrheit im Land“ hat wieder eine Stimme: DIESE Regierung!

Michael Jeannée, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ende nach 23 Jahren
Paukenschlag! Müller-Wohlfahrt nicht mehr DFB-Arzt
Fußball International
„Es war ein Gemetzel“
Messer-Anschlag auf deutsche Bus-Passagiere
Welt
Nach WM in Russland
Brych-Assistent übt scharfe Kritik an Serbien
Fußball International
Champions League
UEFA: Lange Sperre für Roma-Präsident Pallotta
Fußball International
Großzügige Geste
Ronaldo hinterlässt gigantisches Trinkgeld
Fußball International
Keeper Alisson ist da!
Klopp crasht Interview mit Liverpools Rekordmann
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.