Mi, 15. August 2018

Unfall im Mühlviertel

03.06.2018 07:05

Alkolenker mit 3,12 Promille verletzte Frau schwer

Schon wieder ein Unfall durch einen Alkolenker. Erst vor einigen Tagen hatte ein Mann aus Sattledt mit einem Promille einen Slowenen getötet. Nun setzte sich ein Mühlviertler mit 3,12 Promille ans Steuer - rammte bei Bad Zell den Pkw einer Frau. Die 45-Jährige musste schwer verletzt ins Krankenhaus.

Ordentich gebechert hatte ein Mühlviertler (45) als er sich Freitagabend in seinen Wagen setzte. Gegen 21.15 Uhr verlor er auf der B124 im Gemeindegebiet von Bad Zell die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Der Alkolenker kam rechts von der Straße ab, streifte ein Verkehrszeichen und schlitterte in den Gegenverkehr. In diesem Augenblick kam eine einheimische 45-Jährige entgegen. Sie wurde vom Wagen des Betrunkenen gerammt, ihr Wagen kippte durch die enorme Wucht des Anpralls noch auf die Seite und kam erst 15 Meter weiter wieder auf den Rädern zum Stehen.

Die Frau wurde schwer verletzt und kam wie der Lenker in den Med Campus III nach Linz. Ein Alko-Test bei dem 45-Jährigen aus Pierbach ergab 3,12 Promille. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.