Fr, 19. Oktober 2018

Versteckt im Wald

02.06.2018 07:16

Polizisten pflückten Cannabispflanzen im Wald ab

Zu einem ungewöhnlichen Ernteeinsatz rückte die Polizei in einen Wald im Weißenbachtal aus, wo ein Giftler Cannabispflanzen ausgesetzt hatte.

Nach einer Anzeige bei der Polizei konnten Beamte der Polizeiinspektion Unterach am Attersee in Zusammenarbeit mit Beamten der Kriminaldienstgruppe der PI Bad Ischl am 1. Juni 2018 um 16:05 Uhr in einem abgelegenen Waldstück im Weißenbachtal insgesamt neun Stück Cannabispflanzen sicherstellen.

Pflanzen von Polizei geerntett
Die Pflanzen wurden lt. Auskunft des Anzeigers in den vergangenen Tagen von einer bislang unbekannten Person im Waldstück ausgesetzt. Die Pflanzen wurden von den Beamten abgeerntet. Die Pflanzen waren in Plastiktöpfen und einer Plastiktonne eingepflanzt, zwei der Pflanzen (circa 1,3 Meter hoch) standen bereits in der Blüte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.