So, 23. September 2018

Vor der Geburt

09.06.2018 09:01

So freizügig zeigen Stars ihren Babybauch!

Seit sich Schauspielerin Demi Moore sich 1991 nackt und schwanger auf dem Titel der „Vanity Fair“ gezeigt hat, gehört es sozusagen zum guten Ton unter Schauspielerinnen, Reality-Stars und Models, sich vor der Geburt freizügig zu zeigen. Oder - wie im Falle von Gwyneth Paltrow - das Foto 14 Jahre später zum Muttertag einfach mal nachzureichen. 

Während einer Schwangerschaft verändert sich der Körper - wie schön das sein kann, zeigen Stars wie Eva Longoria, Kate Hudson, Khloe Kardashian, Candice Swanepoel oder Gwyneth Paltrow.

Letztgenannte postete zum diesjährigen Muttertag ein 14 Jahre altes Foto, das sie während ihrer ersten Schwangerschaft mit Tochter Apple geknipst hat. 

Khloe Kardashian zeigte ihren prallen Körper vor der Geburt selbstbewusst in erotischen schwarzen Dessous.

Victoria‘s-Secrets-Beauty Candice Swanepoel ließ alle Hüllen fallen, um ihre sexy Schwangerschaftsrundungen stolz ihren Fans zu präsentieren.

In Österreich sorgte Tajana Gudenus, die schöne Ehefrau von FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus, mit reizvollen Aufnahmen während ihrer Schwangerschaft für Aufsehen, wenngleich sie die freizügigsten später wieder offline nahm und auf ihrem Account nur ein Foto ihres nackten Babybauchs umhüllt von zarter Spitze übrig ließ.

Mit Humor an die Sache ging Model Chrissy Teigen. Sie posierte Oben-ohne mit Babybauch, entschärfte das Foto aber mit Bildern von Salattellern.

Eva Longoria enthüllte ihren Babybauch für das Magazin „Iris Covet Book“.

Wir sind schon gespannt, wer sich diesem Trend als Nächstes anschließt!

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.