A1 bei St. Valentin:

BMW stand auf der Westautobahn in Vollbrand

Glück im Unglück hatten der Lenker eines BMW und sein Beifahrer auf der Westautobahn bei St. Valentin.  Während der Fahrt brach ein Feuer aus, kurz danach stand der Pkw in Vollbrand - zuvor konnten sich die Insassen ins Freie retten.

Dramatische Augenblicke erlebten der Lenker eines BMW und sein Beifahrer, als kurz vor der Ausfahrt St. Valentin auf der Westautobahn ihr Wagen in Flammen aufging. Zum Glück konnten sich beide Insassen noch rechtzeitig ins Freie der A1 retten.

Ursache unklar
Als wenig später die Einsatzkräfte am Unglücksort eintrafen, stand der BMW schon in Vollbrand. Die genaue Ursache, warum beim Fahrzeug am Pfingstsonntag während der Fahrt plötzlich ein Brand ausbrach, ist unklar, es wird aber ein technischer Defekt vermutet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol