Di, 25. September 2018

Modelabel Vresh

15.05.2018 17:48

Jeans-Kampagne: Eferdinger lässt jetzt Trump wüten

Ein Eferdinger kann’s nicht lassen. Hatte sich Klaus Buchroithner mit seiner Idee, die grauen Mark-Zuckerberg-Shirts zu verkaufen, im Vorjahr die Finger verbrannt, hat nun US-Präsident Donald Trump den Gründer des Modelabels Vresh inspiriert. Mit Trump-Sprüchen macht er Werbung für fair produzierte Jeans.

Auf der eigens programmierten Internetseite www.zuckerbergshirt.com hatte Klaus Buchroithner im Vorjahr Replika des T-Shirts angeboten, das Facebook-Gründer Mark Zuckerberg fast bei jeder Gelegenheit trägt. Die Anwälte des Amerikaners pfiffen den Vresh-Gründer zurück - wir berichteten.

Von Twitter-Nachrichten inspiriert
Nun sorgt der 27-Jährige wieder für Aufsehen: Er nimmt nämlich neuerdings Donald Trump aufs Korn. Der US-Präsident, der nicht nur mit Aussagen, sondern auch mit Twitter-Nachrichten für Kopfschütteln sorgt, inspirierte den Eferdinger zu einer neuen Werbekampagne. Unter wemakejeansgreatagain.com - in Anlehnung an den Spruch „We will make America great again“ - sieht man Trump, der gegen die Jeans wettert und natürlich davon überzeugt ist, dass er die besseren Jeans produziert.

Crowdfunding läuft
„Wir haben dafür seine Tweets abgewandelt“, lächelt Buchroithner, der auf der Plattform Indiegogo gerade mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne Geld für die Produktion der nächsten Jeans sammelt, indem Kunden hier schon ihre Hosen vorbestellen können. 20.000 Euro wurden als Ziel festgesetzt, die Hälfte ist gesichert. „Jeans herzustellen, ist sehr kostenintensiv“, verrät Buchroithner. Die Kleidungsstücke werden in Portugal produziert: „Zu fairen Bedingungen.“

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.