Sa, 19. Jänner 2019

Eishockey-WM

09.05.2018 22:34

Österreich geht gegen Schweden mit 0:7 unter

Der vierte Auftritt Österreichs bei der Eishockey-A-WM in Kopenhagen geriet zur Lehrstunde: Weltmeister Schweden nutzte die Fehler des Teams von Roger Bader gnadenlos aus, ging nach 60 Minuten wie schon am Sonntag gegen Russland als 0:7-Verlierer vom Eis. Dass der Sieg nicht noch höher ausfiel, lag an der skandinavischen Großzügigkeit.

Österreich begann, da Bernhard Starkbaum für die wohl entscheidenden Matches gegen Frankreich (Freitag) und Weißrussland (Samstag) geschont wurde, mit David Madlener im Tor - der 26-Jährige agierte bei seinem zweiten WM-Einsatz um einiges sicherer als beim 0:7 gegen Russland, legte gleich in der Startphase zwei starke Paraden hin: Er machte erst die Chance von Rakell, anschließend den Backhand-Versuch von Ekman-Larsson unschädlich.

Österreich (Woger und Hofer fehlten erkrankt) startete einen Tag nach dem bitteren 2:4 gegen die Slowakei überraschend frech, störte den Weltmeister früh im Spielaufbau, landete immer wieder Achtungserfolge bei der Puckeroberung. 

Erst der siebente Torschuss der Schweden nach 9:47 Minuten des ersten Drittels saß dann: Zwerger verbüßte eine Zweiminuten-Strafe wegen Hakens, Adrian Kempe schlenzte die Scheibe nach 58 Sekunden des Powerplays an Ulmer vorbei und unhaltbar für Madlener zum 1:0 in die Maschen. Österreich war offensiv bemüht, sorgte bei Vorstößen wie jenem von Peter vereinzelt für Gefahr (12.).

Ein weiteres Unterzahlspiel (zwei Strafminuten gegen Rauchenwald) überstand das Team von Roger Bader ohne Gegentor, fing aber in der 18. Minute wieder mal bei dieser WM ein Kontertor ein: Janmark legte bei einem blitzschnellen Gegenstoß ideal auf für Rakell, der die Scheibe nur noch im leeren Tor unterbringen musste. Kempe ließ den Sitzer auf das 3:0 auf, im Gegenstoß fand Haudum die beste Chance des Außenseiters im ersten Drittel vor: Nach Zuspiel von Zwerger schoss er allein vor Goalie Nilsson neben das Tor.

Nach 14:4-Torschüssen im ersten Abschnitt begann der zweite mit der dritten Bankstrafe - diesmal erwischte es Ganahl, 32 Sekunden vor Ablauf der 2-Minuten-Überzahl schlug es bei Madlener zum dritten Mal ein: Zibanejad servierte Rakell ideal das 3:0 (23.). Während Österreich seine nächste Top-Chance nicht nutzen konnte, Schneider alleine auf Nilsson zog, der Schlussmann parierte (25.), wenig später auch Viveiros nach Obrist-Zuspiel scheiterte (27.).

Ein Doppelschlag Mitte des zweiten Drittels machte es dann richtig bitter: Rakell und Nyqvist erhöhten binnen 24 Sekunden nach weiteren Defensiv-Patzern auf 5:0. Da platzte Bader der Kragen, nahm er erstmals bei dieser wM ein Time-Out und erinnerte das Team einddringlich an seine Aufgaben. In der Folge verschonte der Weltmeister den klar unterlegenen Gegner, verabsäumte es - auch weil Madlener sich im Tor tapfer wehrte - das Score weiter in die Höhe zu schrauben.

Im Schlussdrittel machte schließlich Zibanejad das halbe Dutzend voll, umkurvte Madlener, um zum 6:0 abzuschließen (49.). Österreich kam im Finish vereinzelt zu Torabschlüssen, die Tore markierte aber weiter das Drei-Kronen-Team: Paajarvi erhöhte zum Endstand von 7:0 (54.).

Am Freitag (gegen Frankreich) und Samstag (gegen Weißrussland) geht´s nun um den Klassenerhalt - da muss bei aller Unterlegenheit gegen die Weltklasse-Teams wie Russland oder eben Schweden unbedingt eine Leistungssteigerung her!

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
LIVE
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
LIVE
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
13.00
UD Levante
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Akhisar Bld Spor
Kayserispor
14.00
Bursaspor

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.