Mi, 15. August 2018

Flucht endete jäh

08.05.2018 11:18

Dieb (15) lieferte sich wilde Jagd mit Polizei

Die unsichere Fahrweise eines Autofahrers hat am Montagabend im Wiener Bezirk Meidling die Aufmerksamkeit der Polizei erregt. Mehrere Versuche der Beamten, den Lenker etwa mit Blaulicht und Folgetonhorn zum Stehenbleiben zu bewegen, schlugen fehl, der Fahrer raste davon. Seine Flucht endete schließlich jäh, als er in einer Sackgasse landete. Die Beamten staunten danach nicht schlecht: Der Verkehrssünder war erst 15 Jahre alt …

Gegen 21.15 Uhr waren die Beamten in der Hallensteingasse auf den Wagen aufmerksam geworden.

Als der Jugendliche das Blaulicht sah, stieg er aufs Gas und fuhr mit teils überhöhter Geschwindigkeit davon, berichtete die Polizei. Auf seiner Flucht überfuhr der Bursche gleich mehrere Sperrlinien, ignorierte rote Ampeln und beging noch zahlreiche Vorrangverletzungen.

Auch quergestellter Streifenwagen hielt Jugendlichen nicht auf
Um ihn an der weiteren Flucht zu hindern, positionierten Beamte einen Streifenwagen quer zur Fahrbahn in der Breitenfurter Straße. Der Teenager wich jedoch teilweise auf den Gehweg aus und fuhr einfach weiter. In der Eckartsaugasse, einer Sackgasse, war dann für den 15-Jährigen Endstation.

Im Zuge der Befragung erklärte der Bursche, der naturgemäß noch keinen Führerschein hat, dass er vor Kurzem Kennzeichen gestohlen hatte und deshalb vor der Exekutive geflüchtet war. Sowohl der Wagen als auch die gestohlenen Kennzeichen wurden sichergestellt, der 15-Jährige wurde vorläufig festgenommen, so die Polizei. Ihm drohen eine Vielzahl an strafrechtlichen und verwaltungsrechtlichen Anzeigen, hieß es.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.