Di, 16. Oktober 2018

Dennis neuer Führender

05.05.2018 17:39

Viviani siegt im Giro-Massensprint in Tel Aviv

Im Team Sky war im Vorjahr kein Platz für ihn gewesen, doch im Trikot von Quick-Step schlug Elia Viviani bei der 101. Auflage des Giro d‘Italia am Samstag zu. Der 29-jährige Italiener setzte sich auf der 2. Etappe von Haifa nach Tel Aviv (167 km) im Massensprint vor seinem Landsmann Jakub Mareczko durch. Der Australier Rohan Dennis (Team BMC) ist neuer Spitzenreiter der Gesamtwertung.

Viviani feierte erst seinen zweiten Tagessieg in seiner Heimat-Rundfahrt, bei der die ersten drei Abschnitte diesmal in Israel ausgetragen werden. Das Rosa Trikot ging in den Besitz von Dennis über. Im Auftakt-Zeitfahren in Jerusalem zwei Sekunden hinter Tom Dumoulin Zweiter, übernahm der 27-Jährige dank dreier Bonussekunden bei Zwischensprints die Gesamtführung vom Niederländer.

Bestplatzierter Österreicher auf dem flachen Teilstück war der Steirer Georg Preidler (Team Groupama) als 21. Auch Felix Großschartner (27.) und Patrick Konrad (beide Bora/58.) kamen zeitgleich mit dem Sieger ins Ziel. Vor der Fahrt nach Eilat am Roten Meer am Sonntag erlebten die Favoriten einen ruhigen Tag, die Zeitabstände im Vergleich zu Vorjahressieger Dumoulin veränderten sich nicht.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.