Fr, 17. August 2018

Für „Oldtimer“

05.05.2018 16:00

„Nostalgiebahnen“: Neue Gleise für alte Züge

Das warme Wetter im Frühjahr nutzen die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereines „Nostalgiebahnen“ aus, um harte Tätigkeiten zu verrichten: In Zentimeterarbeit erneuern sie heuer 400 Meter der alten Eisenbahngleise zwischen Weizelsdorf und Ferlach. Schon bald sollen dort wieder die Oldtimer-Züge fahren…

Im Jahr 1997 haben die ÖBB  den Betrieb auf den sechs Kilometer langen Gleisen  eingestellt, seit 2002  befinden sich sie sich im Besitz des Vereins und der Stadt Ferlach. Und geht es nach den „Eisenbahnern aus Leidenschaft“, soll die gesamte Strecke schon bald wieder befahrbar sein!

Doch das kostet harte Arbeit: Ein Bagger ersetzt die alten Holzschwellen durch neue, zwei Arbeiter bringen sie an  und der Bagger schüttet Schotter darüber. So werden die Schwellen zusätzlich befestigt.

Der Vorgang wird so oft wiederholt, bis 400 Meter der Strecke erneuert sind. „Die Arbeiter machen das ehrenamtlich, und wir verwenden recycelte Materialien!“, erklärt Herbert Tschudnig, der Betriebsleiter der „Nostalgiebahnen“-Eisenbahn. Und er betont: „Es ist wichtig, das alte Streckennetz zu erhalten. Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt - vielleicht werden wir die Gleise noch einmal brauchen!“ Mit rund 10.000 Besuchern pro Jahr steht außer Frage, dass auch der Tourismus von der ungebändigten Motivation der „Nostalgiebahnen“-Mitglieder profitiert

Wer selbst gerne im Oldtimer mitfahren möchte, hat beim Gailtaler Speckfest am 2. Juni Gelegenheit dazu. Alle Infos: www.nostalgiebahn.at

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.