Di, 21. August 2018

Marktlücke erkannt

03.05.2018 06:00

Hallstätter Luft wird bald nach China geliefert

Nach einer Wasserschlacht kommt jetzt eine Luftschlacht um Hallstatt: Zwei findige Unternehmer, einer aus dem Ort und ein Wiener, wollen unter dem Namen des Weltkulturerbes Luft an Asiaten verkaufen. Im Ort selbst hält sich die Freude in Grenzen - zu viel „Schindluder“ wird schon mit dem Namen Hallstatt getrieben.

Rechtlich ist der Ortsname nicht zu schützen. Erst kürzlich blitzte man im Kampf um die Namensrechte mit Hallstatt- oder nun Hallstein-Wasser ab, das in Obertraun für Amerika abgefüllt wird. Nun sollen Asiaten, die rund 90 Prozent der Gäste im Weltkulturerbe stellen, zu Hause die gute Luft schnüffeln können.

Einspruch bremst Unternehmer
Der Hallstätter Michael Preidt (35) füllt sein „Hallstatt Air“ im Ort ab, doch es fehlt nach einem Einspruch noch eine letzte Lärmmessung der Bezirkshauptmannschaft: „Ich bin aber zuversichtlich.“ Dagegen ist „Hallstatt Breeze“ des Wieners Rainer Garger schon am Markt: „abgezapft“ in Gosau, dann veredelt mit Zirben- oder Wiesenblütenduft und abgefüllt in Acht- und Zwölfliterdosen mit Inhalationsmaske. Das soll für bis zu 120 „Schnaufer“ reichen.

Homepage auch auf Chinesisch
Auf der Homepage des Unternehmens, die es neben Deutsch und Englisch auch auf Chinesisch gibt, wird durch das Atmen von Gosauer Hallstatt-Luft auch die Stärkung des Immunsystems versprochen.

Bürgermeister fürchtet noch mehr Touristen
„Ich empfinde es als unangenehm, dass unser Ort für verschiedene Produkte, speziell für den asiatischen Markt, verwendet wird“, sagt SP-Bürgermeister Alexander Scheutz.

Kirchlicher Wirbel um „Hallstatt“-Schädel
Für Wirbel mit dem Ortsnamen sorgten vor fünf Jahren auch mit „Hallstatt“ bemalte Totenköpfe, inspiriert von den verzierten Schädeln im Hallstätter Beinhaus. Damals hatte sich der Pfarrer von Hallstatt - erfolglos - über die Überschreitung einer Grenze beschwert.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.