Sa, 20. Oktober 2018

Keine Panik mehr:

27.04.2018 05:52

Zahnarzt will Patienten mit Wellness Angst nehmen

Wer kennt das nicht, dieses nagende Angstgefühl, bevor der Bohrer losbrummt? Der Linzer Zahnarzt Ulrich Guserl (41) setzt seit zehn Jahren auf sein Konzept der angstfreien Praxis. Mit einer Wellness-Packung für alle Sinne werden die Kunden des Wahlarztes positiv eingestimmt. Er hat die Methode auch als E-Buch vorgestellt.

„Krone“: Wie sind Sie auf Ihr Konzept der angstfreien Praxis gekommen?
Ulrich Guserl: Einerseits ist man als Zahnarzt täglich mit der Angst seiner Patienten konfrontiert, anderseits geht es einem selber beim Zahnarztbesuch ja auch nicht anders.

„Krone“: Diese Ängste sind ja für jeden nachvollziehbar.
Guserl: Der Mundraum ist etwas sehr Intimes und Empfindliches. In Europa haben zehn Prozent der Erwachsenen eine Zahnbehandlungsphobie. Deswegen habe ich vor zehn Jahren beschlossen, in meiner Praxis nach meiner „Six Senses Methode“ zu behandeln.

„Krone“: Wie funktioniert diese?
Guserl: Das bedeutet nichts anderes, als alle für den Patienten negativen und mit Angst behafteten sensuellen Faktoren positiv zu besetzen: Hören, Riechen Sehen, Schmecken, Fühlen - und vor allem das Vertrauen stärken.

 „Krone“: Das heißt konkret?
Guserl: Konkret haben wir zum Beispiel schallgedämpfte Apparate, auf Wunsch gibt es Kopfhörer mit beruhigender Musik oder eine Videobrille. Wir haben auch eine spezielles Duftkonzept in der Praxis, um alle Medizingerüche zu eliminieren. Entscheidend sind aber Empathie, Höflichkeit und Menschlichkeit bei der Behandlung. Umgang auf Augenhöhe!

„Krone“: Und das hilft wirklich?
Guserl: Es funktioniert! Ich habe Patienten, die aus purer Angst schon zwanzig Jahre lang nicht mehr zum Zahnarzt gegangen sind und sich nun endlich wieder behandeln lassen haben.

Interview: Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.