Di, 19. Juni 2018

Weltrekord aufgestellt

11.04.2018 10:21

Siebenjährige erklimmt Kilimandscharo

Die siebenjährige Montannah Kenney aus Texas hat einen Weltrekord gebrochen: Sie ist das jüngste Mädchen, das jemals den Kilimandscharo erklommen hat. Der Hintergrund ihres Abenteuers ist übrigens bewegend.

Die kleine Montannah belauschte ein Gespräch ihrer Mutter mit deren Schwester. Die beiden Frauen unterhielten sich darüber, einmal den Kilimandscharo besteigen zu wollen. Das Mädchen war begeistert von dem Plan und überzeugte ihre Mutter davon, mitkommen zu dürfen.

„Ich wollte meinem Papa näher sein“
„Ich wollte ein lustiges Abenteuer mit meiner Mama erleben, etwas über den Kilimandscharo lernen und vor allem meinem Papa näher sein“, erzählte das kleine Mädchen. Montannahs Vater starb, als sie gerade einmal drei Jahre alt war. Der Aufstieg sollte in Gedenken an ihn erfolgen.

Dass sie ganz nebenbei einen Weltrekord brechen würde, war Montannah bewusst, denn im Zuge ihrer Recherchen stießen sie und ihre Mutter auf die bisherige Weltrekordhalterin, die den Berg im zarten Alter von acht Jahren erklommen hatte. Um das zu unterbieten, wurde die Reise des Mutter-Tochter-Gespanns extra um zwei Monate nach vorne verschoben.

Kein Höhentraining, nur Sport als Vorbereitung
Montannah hatte kein Höhentraining absolviert, erklärte ihre Mutter Hollie. Sie war allerdings gut in Form, weil sie viel Zeit mit Laufen, Schwimmen und Basketballspielen verbringt.

Körperlich hatte Montannah keinerlei Probleme, was sie am meisten erstaunte, war die schlechte Sicht am Berg. Ob sie sich nochmals auf mehr als 5000 Meter Höhe begeben würde, weiß Montannah nicht - ausschließen wollte sie es allerdings auch nicht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.