Acht Kicker wollen weg

Revolte bei ManU? Sie gehen, wenn Mourinho bleibt!

Fußball International
19.03.2018 16:28

Es ist zu erwarten gewesen, dass das unerwartete Ausscheiden aus der Champions League gegen den FC Sevilla Spuren beim englischen Rekordmeister Manchester United hinterlassen würde. Mit einer Revolte innerhalb der Mannschaft hätten aber wohl nur wenige gerechnet – und doch ist laut „Daily Mail“ genau das eingetreten. Acht Spieler der „Red Devils“ wollen unverzüglich weg aus Manchester, falls der portugiesische Trainer Jose Mourinho bleibt!

Manchester United erreichte dieser Tage mit einem Sieg gegen Brighton (2:0) zwar das Halbfinale des FA-Cups, doch hinter den Kulissen brodelt es. Ein Grund: Jose Mourinho. Der Starcoach hat außer Porto und Inter noch keines der Teams, die er trainierte, ohne großen Wirbel verlassen. Das autoritäre Auftreten des „Special One“ innerhalb des Teams und die Ausgrenzung von einigen Spielern aus dem Kader brachten ihm, wie schon bei Real und Chelsea zuvor, wenig Zuspruch aus der eigenen Mannschaft. Jetzt scheint sich das halbe Team gegen ihn gewendet zu haben.

(Bild: AFP)

Die Zeitung „Daily Mail“ schreibt, dass gleich acht Spieler aus Manchester fortwollen, wenn der Portugiese United-Trainer bleibt. Dazu gehören auch die beiden Spanier Juan Mata und Ander Herrera, obwohl sie ziemlich viel Spielzeit unter Mourinho bekommen. Luke Shaw, Daley Blind und Matteo Darmian erhielten viel weniger Gelegenheit sich zu beweisen, für sie liegt es auf der Hand, dass sie woanders bessere Chancen auf mehr Einsatzzeit sehen. Chris Smalling ist sogar ein Stammspieler, aber laut „Daily Mail“ fühlt er sich trotzdem unwohl beim Rekordmeister. Anthony Martial, der vor nicht allzu langer Zeit für eine Unsumme von 60 Millionen Euro geholt wurde und in 26 Spielen sechsmal traf, denkt auch ans Wechseln.

Auch „Ibra“ abtrünnig?
Und damit nicht genug hat auch Marouane Fellaini Angebote aus der Türkei vorliegen – er wurde in der jüngsten Zeit oft aus der Mourinho-Startelf rausgelassen. Dazu gibt es noch zwei weitere Namen: Michael Carrick und Zlatan Ibrahimovic. Ersterer hört mit dem Fußball überhaupt auf und „Ibra“ ist zwar von seiner Verletzung geheilt zurückgekommen, aber Spielzeit bekommt er trotzdem nicht. Ob sich Ibrahimovic damit zufriedengibt und ob diese Revolte der Spieler genügt, Mourinho zu stürzen? Wir wagen das mal zu bezweifeln…

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele