Do, 16. August 2018

Demonstration pro Pyro

17.03.2018 16:24

Rapid-Fans erklären Block West zu „Raucherbereich“

Es wurde wieder einmal kräftig gezündelt in Hütteldorf. Aus Protest gegen die geplante endgültige Verbannung von Pyrotechnik aus Fußball-Stadien zündeten die Rapid-Fans vor dem Spiel gegen den WAC erst recht wieder bengalische Feuer und erklärten den Block West via Spruchband zum „Raucherbereich“.

Die Szenerie ist durchaus vertraut im Allianz-Stadion. Rauchschwaden vor Anpfiff, ein paar Minuten schlechte Sicht - das Ergebnis von Pyro-Einlagen im Block West. Diesmal kam die Aktion von den Hardcore-Fans einer emotional besonders aufgeladenen Angelegenheit gleich. Schließlich spielt das Innenministerium derzeit laut mit dem Gedanken, den Zündeleien im Stadion endgültig ein Ende zu setzen.

Rapid erzürnt
Bei Rapid trifft die geplante Maßnahme auf völliges Unverständnis, zumal bei den eingefleischten Fans, die Pyrotechnik als DIE Insignie für die so verehrte Fankultur erachten. Verboten war Pyrotechnik bereits 2010 worden. Dank diverser Ausnahmeregelungen war es den Rapid-Fans aber möglich gewesen, innerhalb eines bestimmten Korridors Pyrotechnik, sofern angemeldet, abzubrennen.

Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek sprach vergangene Woche via Facebook von einer „hervorragenden Lösung, die sich bestens bewährt hat und für die wir von vielen Klubs in ganz Europa auch beneidet werden“. Die von der Bundesregierung angedachte Strategie würde, so Peschek, keine Probleme lösen, sondern vielmehr neue schaffen.

Ultras: „Niederträchtiges Gerede“
Die Rapid-Ultras legten am Samstag via Stellungnahme auf ihrer Homepage nach: „Es ist rührend, dass sich das Innenministerium und Polizisten wie ein Herr Mahrer nun um die Gesundheit von Fußballfans sorgen. Ernst nehmen können wir so ein niederträchtiges Gerede über Sicherheit und Gesundheit jedoch nicht“, heißt es dort (hier der komplette Text).

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
4:2-Sieg gegen Real
Atletico gewinnt Madrid-Derby um UEFA-Supercup!
Fußball International
Mit nur 27 Jahren
Nigerianer Victor Moses beendet Team-Karriere
Fußball International
Weltmeister von 2014
Philipp Lahm wird OK-Chef bei Deutschland EM 2024
Fußball International
Rechtes Knie verletzt
Sorge bei ManCity: Monatelanges Aus für De Bruyne?
Fußball International
Argentinien bangt
Lionel Messi nimmt Auszeit vom Nationalteam!
Fußball International
Rapid-Gegner-Besuch
Slovan: Ein Weckruf in der allgemeinen Erstarrung
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.