Fr, 22. Juni 2018

Neustart gelungen

27.02.2018 11:35

Wozabal neu: Die Waschmaschinen laufen rund

Auf der Firmen-Homepage wurde der Schriftzug in „Wozabal Miettex“ verwandelt, am Fuhrpark und an Gebäuden ist alles unverändert: Nach der Pleite ist der Textilreiniger mit Standorten in Linz, Enns und Lenzing Teil der Wiener Traditionsfirma Salesianer. Mitarbeiter werden dringend gesucht.

Seit 1. Februar hat das Wiener Textilreinigungsunternehmen Salesianer Miettex bei Wozabal das Sagen - wir berichteten. „Ich habe sehr viele Kunden besucht und bin dabei sehr positiv überrascht worden, wie zufrieden die Kunden mit Wozabal sind und wie positiv die Bindung zum Unternehmen ist“, erklärt Salesianer-Gesellschafter Thomas Krautschneider, der die Eingliederung der Oberösterreicher zur Chefsache erklärte: „Im Moment unterschreibe ich sehr viele Dokumente.“ Von den 900 Wozabal-Mitarbeitern blieben bis auf wenige Ausnahmen alle an Bord. „Dank der guten Auftragslage suchen wir an allen Standorten neue Mitarbeiter“, betont Krautschneider.

30 Jobs sofort verfügbar
Rund 30 Beschäftigte könnten sofort bei Wozabal Miettex anfangen. Vor allem die Betriebe in Lenzing, Klagenfurt und Bad Hofgastein, wo die Wäsche für Gastronomie- und Hotellerie-Betriebe aufbereitet wird, haben Bedarf. Abseits davon konzentriert man sich darauf, Wozabal gut bei Salesianer zu integrieren. „Es geht darum, zwei Unternehmen behutsam zusammenzuführen“, so Krautschneider, „und beide voneinander lernen zu lassen“. Was mit dem Logistikstandort in Asten passiert, den Salesianer schon vor der Wozabal-Übernahme betrieb, ist offen. Krautschneider selbst pendelt zwischen Wien und Oberösterreich vorwiegend mit dem Zug: „Ich hab eine Bahnkarte und schätze das sehr.“

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.