Mi, 20. Juni 2018

Real Sociedad in Not

21.02.2018 09:30

EL: Salzburg-Gegner kommt mit letztem Aufgebot

Die Spannung steigt! Am Donnerstag kann Salzburg ins Achtelfinale der Europa League einziehen – zum zweiten Mal in der Klubhistorie. Nach dem 2:2 bei Real Sociedad stehen die Chancen gut, dass das Rose-Team das Sechzehntelfinale übersteht. Zumal der Gegner aus dem Baskenland mit dem letzten Aufgebot anreist. (Im Video oben sehen Sie, wie krone.at-Experte Michael Konsel die Chancen auf den Salzburger Aufstieg einschätzt.)

Abwehrchef Martinez verließ um 32 Millionen Euro San Sebastian in der Winterpause, wechselte zum Erzrivalen Athletic Bilbao, Mexikos Teamspieler Vela um sechs Millionen Euro nach Los Angeles. Was Real Sociedad aber viel mehr traf: Der Ausfall von Willian José. Der Torjäger ist das Um und Auf im Spiel der Basken. Mit einem Mittelfußknochenbruch versäumt der Brasilianer auch das morgige Duell mit Salzburg. Aber nicht nur er: Kapitän Xabi Prieto verletzte sich am vergangenen Sonntag gegen Levante. Und Innenverteidiger Moreno – er kam erst Ende Jänner als Martínez-Nachfolger – musste Montag das Training angeschlagen abbrechen, fehlt fix

Kurz und knapp: Real Sociedad kommt mit dem letzten Aufgebot in die Mozartstadt. Was aber nicht heißt, dass sich nicht noch immer sehr, sehr viel Klasse im übrig gebliebenen Kader des Tabellenzwölften tummelt.

Rose bleibt vorsichtig
Für Salzburgs Trainer Rose steht fest: „Wir treffen auf einen Gegner, der vor allem in der Offensive über große Qualität verfügt.“ Die Bullen wollen gegen die Basken auch eine Trendwende herbeiführen: Dreimal spielte Salzburg in einem K.-o.-Duell im Europacup zuerst auswärts remis, nur beim ersten Mal (2010 gegen Omonia Nikosia, siehe Statistik) gelang der Aufstieg. Gegen Basel und Dinamo Zagreb zog der österreichische Serienmeister den Kürzeren. Aber: Die Voraussetzung diesmal mit zwei erzielten Auswärtstoren ist eine andere.

Philipp Grill, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.